Unbekannter Lebensmittelladen, Köln (1947)
fotografiert von:
Walter Dick Walter Dick
1454 mal angesehen.
Album: Köln 1947

Köln 1947 : Unbekannter Lebensmittelladen


In der Vergrößerung erkennt man rechts oben eine interessante Bitte des Inhabers:

An meine werte Kundschaft: Bringen Sie mir bitte leere Tüten und Verpackungen zurück

Viele Lebensmittel wurden damals "lose" verkauft. Dazu entnahm die Verkäuferin oder der Kaufmann aus einer großen Kiste mit einer Schütte z.B. Mehl, füllte es in eine Papiertüte und wog es auf einer Waage ab. Viele Kunden falteten die unbedruckten Tüten zusammen und brachten sie wierder zurück. Wenn es Kinder waren, die diese Verpackungen zurückbrachten, konnte es sein, dass es zur Belohnung "e Kamellche" gab. 

Das Geschäft könnte in der Bismarckstraße gewesen sein. Die Adresse von Johann Plöger, Elektroinstallation  (Schild rechts oben) ist Bismarckstraße 66.

Weitere Fotos aus dem Album "Köln 1947"


23401_pn_140_0fbfad577ad66130bde77c8c2e41a68e0391224b

koelner51109  sagt:

Im Jahr 1947 waren die Lebensmittel noch rationiert. 1950 wurde in den Westzonen die Lebensmittel-Rationierung aufgehoben, in der DDR erst 1958. Möglicherweise ist auf dem Aushang "Lebensmittelversorgung" aufgeführt, welche Lebensmittel es in welcher Menge auf die verschiedenen Karten und für die verschiedenen "Verbrauchergruppen" gab.

Geschrieben: vor mehr als 6 Jahre


20435_nn_495_f9d4a3fc68a43ad4008a2d0f2e4c80fa3df86414

Wollie  sagt:

Hier könnte es sich um die Feinkosthandlung von Paul Henn, Bismarckstr. 68, handeln. 1957, also zehn Jahre nach dem Aufnahmedatum ist ein Installateur Willi Bickendorf in der Hausnummer 66 gemeldet.

Geschrieben: vor mehr als 6 Jahre