Geißbockheim, Franz-Kremer-Allee 1, 50937 Köln - Sülz (2011)
hochgeladen von:
Luftbild  Köln Luftbild Köln
3990 mal angesehen.
Album: Sülz aus der Luft

Sülz aus der Luft : Geißbockheim

Franz-Kremer-Allee 1 (50937 Sülz)


Hier sehen Sie die größte und aktuellste öffentlich verfügbare Luftbildsammlung von Köln. Aktueller als ein Satellitenfoto finden Sie jede Straße und jeden Stadtteil. Wir fertigen monatlich neue Kölner Luftbilder an. Diese können Sie direkt hier bestellen als Foto und auf Leinwand. Klicken Sie dazu auf den Warenkorb im Foto.

Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Straße noch nicht aus der Luft finden und Sie eine Fotografie haben möchten, senden Sie uns eine Mail. Wir machen bei einem der nächsten Flüge dann ein Foto speziell für Sie. Ein ideales Geschenk! Zusätzlich zu den Kosten des Abzugs berechnen wir nur 50,- € für den fliegerischen Aufwand.

Foto Nr.:176683 Foto Nr.:161715

Inmitten des Äußeren Grüngürtels, umgeben von Trainingsplätzen liegt die "Heimat" des 1. FC Köln, das Geißbockheim. Der "FCee" verfügt hier in der Ruhe des Grüngürtels sei den 50er Jahren über ein großzügiges Trainingszentrum für die Profis und die Amateur- und Jugendmannschaften.

In der Mitte der 50er Jahre baute der 1.FC Köln im Äußeren Grüngürtel nahe der Militärringstr. sein Clubheim, das Geißbockheim. Hier in der Ruhe des Grüngürtels entstand damals eines der modernsten Trainigszentren im europäischen Fußball. Das Gebäude, auf den Grundmauern einer alten Befestigungsanlage errichtet, war umgeben von Sport und Trainigsplätzen für dir Vertragsspieler, die Amateur- und Jugendmannschaften. Der damalige Präsident, Franz Kremer, hatte etwas verwirklicht, was beispielgebend für deutsche Fußballkubs war und bei anderen Vereinen erst Jahre oder Jahrzehnte verwirklicht wurde.

Der Trainigsplatz der Profis liegt hier im Vordergrund auf der Rückseite des Komplexes, auf der anderen Seite liegt das vereinseigene Stadion, das dem ersten Präsidenten des "FC", "Franz-Kremer-Stadion" genannt wurde.

Die ursprüngliche Anlage wurde im Laufe der Zeit um Trainingshallen, medizinische und physiotherapeutische Anlagen erweitert. Seit einigen Jahren hat auch die Verwaltung des Clubs hier ihren Sitz.

Weitere Fotos aus dem Album "Sülz aus der Luft"