Die helle Seite der Nacht! Vol. 1 (Nacht-Panorama von Köln-Sülz), Nikolausstr. 55, 50937 Köln - Sülz (2011)

Geschichte der Volkssternwarte Köln : Die helle Seite der Nacht! Vol. 1 (Nacht-Panorama von Köln-Sülz)

Nikolausstr. 55 (50937 Sülz)


Hermann-Michael Hahn, Vorsitzender der Vereinigung der Sternfreunde Köln e.V., schoss die Fotos für dieses Sülzer Nacht-Panorama am 20.10. 2011 auf der Beobachtungsterrasse der Volkssternwarte Köln. Auf dem fast 360° abdeckenden Panorama findet man nicht nur verschiedenste Lichtquellen im Veedel und vor allem in der Innenstadt von Köln, sondern auch deren ungewollte Nebenwirkungen. In unberührter Natur erscheinen einzelne Wolken vor freiem Sternenhimmel noch dunkler als der Nachthimmel selbst. In der Großstadt reflektieren sie das Licht von Strassenlaternen, Lichtreklamen und dekorativ angestrahlten Hausfassaden wie eine Leinwand. Sogar die freien Stellen des Himmels sind nicht richtig dunkel: Smog- und Dunstpartikel reflektieren ebenfalls das City-Licht! Ein weltbekanntes Sternbild wie der "kleine Wagen" verliert durch städtisches "Ablicht" vier seiner sieben Sterne und kann von Kindern so nur noch im Buch gesehen werden. Durch die Verstümmelung "seines" Sternbilds hängt der Nord- oder Polarstern als Orientierungspunkt am europäischen Himmel buchstäblich in der Luft! Die Ursache dieser "Lichtverschmutzung" des Nachthimmels sind nicht die Leuchten selbst, sondern fehlende oder zu knapp bemessene Lampenschirme. Hintergrundinformationen zur "Lichtverschmutzung" des Nachthimmels liefert die WebSite http://www.lichtverschmutzung.de/ (Foto 395362: SW-Version des Panoramas mit markierten Gebäuden.)

Weitere Fotos aus dem Album "Geschichte der Volkssternwarte Köln"


18519_nn_3415_327d04520cd1684588e3fe39d1d90d18dd07d3b9

monika h  sagt:

vielen dank für die info der lichtreflektionen in den wolken und er fehlenden sterne in den sternenbildern. trotzdem gefällt mir das bild gut.

Geschrieben: vor mehr als 7 Jahre