Wohnhaus, Moltkestr. 27, 50674 Köln - Neustadt-Süd (1903)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
2284 mal angesehen.
Album: Architektur des 20. Jahrhunderts

Wohnhaus - Architektur des 20. Jahrhunderts

Moltkestr. 27 (50674 Neustadt-Süd)

Zusammen mit der Roon- und der Bismarckstraße bildet die Moltkestraße die zweite Ringstraße. Bei der Namenswahl orientierte man sich erneut an einer berühmten und einflußreichen preußischen Persönlichkeit. In diesem Fall handelte es sich um Helmuth Graf von Moltke, der großen Anteil an dem militärischen Erfolg gegen Frankreich in den Jahren 1870/ 1871 hatte. Schon 1879 hatte die Stadt Köln dem General, der zugleich Förderer der Stadterweiterung war, die Ehrenbürgerschaft verliehen. 1886 konnte die nach Moltke benannte Straße eingeweiht werden.

Gekreuzt wird sie von der AntwerpenerUtrechterAachener, Richard-Wagner- und Jülicher Straße, bevor sie in die Roonstraße übergeht.


aus einer alten Architekturzeitschrift: Architektur des XX. Jahrhunderts

Die Fassaden beider Häuser sind in den Stilformen des Jugendstils gestaltet.

In dem Haus rechts befindet sich die "Rheinische-Wachs-Industrie" von "Otto Jos. Mende" Er betreibt "Stearin- Paraffin- und Luxuskerzen-Werke".

Weitere Fotos aus dem Album "Architektur des 20. Jahrhunderts"


Auf großen Tafeln (ca. 28 X 36 cm) veröffentlichte die Zeitschrift:

Architektur des XX. Jahrhunderts
Zeitschrift für moderne Baukunst

Herausgegeben von Prof. Hugo Isicht
Verlag von Ch. Claesen und Cie, Berlin

 in den Jahren vor dem ersten Weltkrieg Fotografien, Pläne und Beschreibungen von modernen Häusern aus der Zeit um die Jahrhundertwende. Bilderbuch Köln ist es gelungen, davon 60 Kölner Blätter mit Heliogravüren (oft auch Lichtdrucke genannt), einer zeitgenössischen Technik zur exakten Wiedergabe von Fotografien, vorstellen zu können.

Die Abbildungen verschaffen besonders in der Vergrößerung einen anschaulichen, fast gestochen scharfen Anblick von Kölner Gebäuden aus dieser Zeit.

 

18519_nn_3415_327d04520cd1684588e3fe39d1d90d18dd07d3b9

monika h  sagt:

hallo herr hermanns, die hausnummer ist 27. (die fassade ist heute fast noch die gleiche wie damals)

Geschrieben: vor fast 9 Jahre