Volksgarten, Volksgarten, Köln - Neustadt-Süd (1900)
hochgeladen von:
Harald Gerhards Harald Gerhards
2127 mal angesehen.
Album: Köln im Wandel der Zeit 1800-1900

Volksgarten - Köln im Wandel der Zeit 1800-1900

Volksgarten ( Neustadt-Süd)


Straßen und Plätze                          Sammlung Scheiner

Foto Nr.:84331

  Foto Nr.:463565

Stiche aus einer Graphiksammlung über Köln bis 1900. Zur Verfügung gestellt von Harald Gerhards. Das Album zeigt Bilder (Graphiken) von wichtigen Gebäuden und Plätzen unsere Stadt zwischen 1800 und 1900.

Zusammenfassungen und Detailangaben sind u.a. in folgen Sammlungen und Alben :

Tore und Befestigungen Kirchen Rathaus
Foto Nr.:54355

Denkmäler und Brunnen Der Dom Öffentliche Plätze

 

Auf dem ehemaligen Gelände des 1824 eingeweihten Forts „Paul von Mecklenburg“ welches nach dem Deutsch- Französischen Krieg aufgegeben wurde, entstand zwischen 1887 und 1889 der Park. Kommerzienrat Johann Wilhelm Kaesen kaufte im Bereich des Fort IV 60 Privatgrundstücke zu einem Arreal von rd. 15 Hektar zusammen und gab sie an die Stadt zu einem Preis von 680 000 Mark weiter, unter der Bedingung, einen Garten für Jedermann mit Restaurations- und Konzertgebäude sowie Teich und Springbrunnen und einer Wohnung für den Gartendirektor zu erstellen. Viele Entwürfe gingen ein. Die Entscheidung fiel auf Adolf Kowallek. Ende 1887 erteilte dann die Stadt dem Gartenbaudirektor Adolf Kowallek den Auftrag die Anlage zu verwirklichen. Der Stadtanzeiger berichtet unter dem 23.7.1887 über den Unmut einiger Bürger über die geplanten Reit und Kutschenwege. Es entstanden ein Teich mit Wasserfontänen, ein Pavillon, sowie ein Restaurant mit Konzerthalle und Terrasse, die am 15.5.1889 eröffnet wurden. Die Wohnung liegt an der Lünette 3 der heutigen Orangerie. Der inzwischen Volksgarten genante Park wurde am 12. März 1890 eingeweiht. Am 10.09.1891 erfolgte erstmals probeweise eine elektrische Beleuchtung des Parks. Dem in Köln geborenen Kaesen wurde für sein Werk am 12.3.1892 ein Denkmal aufgestellt. In den Wirren des II. Weltkrieges verschwand die Büste. Erst 2002 wurde am Haupteingang eine neue Büste aufgestellt. > Orangerie; Postkarte,Lithografie

Weitere Fotos aus dem Album " Köln im Wandel der Zeit 1800-1900"