Mit 120°Panorama vom Ubierring über die Ringe, Barbarossaplatz, 50674 Köln - Neustadt-Süd (2006)
hochgeladen von:
Erwin Molter Erwin Molter
1198 mal angesehen.
Album: Wettbewerb Fotoserie die Ringe

Mit 120°Panorama vom Ubierring über die Ringe

Barbarossaplatz (50674 Neustadt-Süd)

Dem Stauferherrscher Friedrich I. verlieh man bald den Beinamen Barbarossa, welches im italienischen Rotbart bedeutet. Er gilt als einer der bedeutensten Kaiser der deutschen Geschichte. Bald rangten sich viele Mythen um diesen Herrscher, der während eines Kreuzzuges  1190 den Tod durch Ertrinken fand. Hinter dem Platz beginnt der Hohenstaufenring und so wird der Eindruck erweckt, dasss mit Barbarossa die Herrschaft der Staufer begann. Eigentlich ein Fehler, denn Friedrich I. war keinesfalls der erste Kaiser aus diesem Herrschergeschlecht. Seine große Bekanntheit und Bedeutung verhalfen ihm dann aber wohl zu der Ehre dem Ring vorran gestellt zu werden.

Die Platzfläche wird heute vom Schienennetz der KVB und fünf Straßen-Fahrspuren eingenommen. Somit ist kein Platzcharakter im eigentlichen Sinne vorhanden.

   


ACHTUNG, weiter in dieser Serie = Pfeiltase RECHTS! Mit Pfeiltaste nach Oben gelangt man in meine Fotoserie: Streifzug durch's „Quartier Lateng“ - Fotowettbewerb '08. wechseln. Köln "die Ringe" September 2006. Der Barbarossaplatz von links nach rechts die Straßeneinmündungen Luxemburger Straße, Kyffhäuserstraße und Roonstraße. Kamera: Horizon 202, analoge vollmechanische Panoramakamera mit Schwenkobjektiv (russisch), die Abbildung entspricht in etwa dem menschlichen Sehen.

Weitere Fotos aus dem Album "Wettbewerb Fotoserie die Ringe"