Geschäftshaus am Ring, Hohenstaufenring 55, 50674 Köln - Neustadt-Süd (2014)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
674 mal angesehen.
Album: 50er und 60er Jahre

50er und 60er Jahre : Geschäftshaus am Ring

Hohenstaufenring 55 (50674 Neustadt-Süd)

Der Hohenstaufenring ist Teil des zweiten Kölner Rings und verbindet den Barbarossaplatz mit der Lindenstr. (Neustadt-Süd). Unter anderem kreuzt er die Zülpicher Str. sowie den Zülpicher Platz und hat damit Anbindung an die primäre studentische "Vergnügungsmeile". Südwestlich des Hohenstaufenrings befindet sich die Universität.


Im Laufe ihrer Geschichte haben die Kölner Ringstraßen einen umfassenden Bedeutungswandel erlebt. Hermann-Josef Stübben (1845-1936) der Planer der Kölner Ringe sah die den Halbkreis um die Innenstadt als erste Adresse für hochwertiges Wohnen. Wer auf sich hielt, wohnte auf den Ringen. Mit der Verstärkung des Verkehrs und den sich immer mehr verbessernden Möglichkeiten des Pendeln in und aus der Stadt ging diese Primärbedeutung verloren. Ab den 20er Jahren wurde aus den ersten Wohnadressen mehr und mehr ein Standort für Büros, Praxen und Kanzleien. Diese Entwicklung wurde durch die Kriegszerstörungen massiv beschleunigt. Die Bauherren der wiederaufgebauten Häuser wollten meist nicht mehr hier wohnen und vermieteten ihre Neubauten als Büro- und Geschäftsobjekte.

An der Stelle des gezeigten Hauses stand zunächst auf einem großen Grundstück eine hohherrschaftliche Villa. Der Neubau im typischen Stil der 50er Jahre und die anschließenden Ladenzeilen entsprachen der gewandelten Bedeutung der Ringstraßen.

Bemerkenswert ist, wieviele freie Parkplätze zu sehen sind. Große Lücken zwischen dem VW-Käfer, dem DKW-Transporter, dem Zweitakt DKW-Meisterklasse und dem Mercedes (170?), einem Ford mit Lieferwagenaufbau und einem Borgward Hansa.

Weitere Fotos aus dem Album " 50er und 60er Jahre"


Das Album zeigt private farbige Fotos (Diapositive) aus den späten 50er Jahren. Das Opernhaus ist fertiggestellt (Mai 1957) und auch die neue Halle des Hauptbahnhofs (Sept. 1957). Die Türme der Randbebauung an der Hohenzollernbrücke stehen noch. Sie werden erst 1958 abgerissen werden.

Weitere Bilder (schwarz-weiß)sind wohl von einem Berufsfotografen auf Glasplatten aufgenommen worden. Neben Fotos von Bauten und Fassaden werden auch Fotos der Inneneinrichtungen verschiedener Lokale veröffentlicht, die zeittypische Innenarchitektur von Gaststätten, Restaurants etc. zeigen.

Das Album soll weiter ergänzt werden mit Fotos aus diesen beiden Jahrzehnten.