Europa-Stuben, Hohenstaufenring 17, 50674 Köln - Neustadt-Süd (1948)
fotografiert von:
Walter Dick Walter Dick
1961 mal angesehen.
Album: 1948 Quer durch Köln

1948 Quer durch Köln : Europa-Stuben

Hohenstaufenring 17 (50674 Neustadt-Süd)

Der Hohenstaufenring ist Teil des zweiten Kölner Rings und verbindet den Barbarossaplatz mit der Lindenstr. (Neustadt-Süd). Unter anderem kreuzt er die Zülpicher Str. sowie den Zülpicher Platz und hat damit Anbindung an die primäre studentische "Vergnügungsmeile". Südwestlich des Hohenstaufenrings befindet sich die Universität.


Weitere Fotos aus dem Album "1948 Quer durch Köln"


Dieses Album zeigt einzelne Aufnahmen, die sich nicht einem Thema zuordnen lassen. Walter Dick führt uns 1948 an verschiedene Orte in Köln, die auf den ersten Blick nicht immer leicht zu erkennen sind.

Unknown_user

Anonym  sagt: "Europa Stuben, Hohenstaufenring 17"

Die Gaststätte (Bar) gehörte ab 1948 für einige Jahre meiner Tante, Lotte Gärtner und ihrem Mann Robert. Die Wohnung lag einige Stockwerke darüber, das Haus hatte Schäden im Inneren durch Bombentreffer. Leider habe ich meine Cousine Charlotte (Lotti) aus den Augen verloren. Wer kann da helfen?

Geschrieben: vor fast 4 Jahre


17693_nn_7375_b6121a0bcfb7e4ff6812c7daefeba794b07841b5

Frank Warda  sagt: "Nicht Roonstraße"

ich habe mir das Negativ nochmal angesehen. Auf dem Schild steht "Bezirksdirektor Otto Cramer, JETZT Roonstr. 34". Ich denke, das ist der Hinweis auf die neue Adresse. Auf Foto 20217 erkennt man die Verzierungen der Säulen der ersten Etage wieder. Wollie liegt sicher richtig mit Hohenstaufenring 17.

Geschrieben: vor fast 7 Jahre


20435_nn_495_f9d4a3fc68a43ad4008a2d0f2e4c80fa3df86414

Wollie  sagt: "@ Carmen Brenig"

s Schild hab´ich auch gesehen - allerdings kann man/frau sehen, daß die hier im Bilderbuch vorhandenen Fotos der Roonstr. 34 einen Altbau (!) zeigen, der architektonisch nichts mit dem hier dargestellten zu tun hat. Das Foto Nr. 20215 zeigt m.E. genau die Fassade, deren Säulen ich erwähnt hatte. Im Adressbuch von 1957 sind die "Europa-Stuben" auch noch unter der Hausnummer 17, Hohenstaufenring, verzeichnet. Die "Abriss-Orgie" fand in den 1960/1970ern statt... Momentan befindet sich die Fassade der Nr. 19 unter einer Sanierungsplane, lässt aber an den Seiten Blicke auf die oben erwähnten Details zu. Ich bin mir ziemlich sicher, daß meine Ortsangabe stimmt - lasse mich aber gerne eines Besseren belehren :-) !!

Geschrieben: vor fast 7 Jahre


18727_nn_985_862475903b3434c8a961102616a6a19e79b0c614

Carmen Brenig  sagt:

Die Haus-Nr. 17 habe ich nicht entdeckt. Aber auf dem linken Schild steht"Bezirksdirektor Otto Cramer, Roonstr. 34". Vielleicht ist das Foto ja auch hier entstanden.

Geschrieben: vor fast 7 Jahre


20435_nn_495_f9d4a3fc68a43ad4008a2d0f2e4c80fa3df86414

Wollie  sagt: "Europa-Stuben"

Das scheint mir der Hohenstaufenring 17 zu sein. Das Haus existiert nicht mehr, und das Parterre des Nebenhauses (Nr. 19) wurde auch völlig verunstaltet. Aber die im oberen rechten Bildrand erkennbaren Säulen dürften noch vorhanden sein.

Geschrieben: vor fast 7 Jahre