Die alte Oper, Habsburgerring, 50674 Köln - Neustadt-Süd (1949)
fotografiert von:
Walter Dick Walter Dick
2832 mal angesehen.
Album: Quer durch Köln 1949

Quer durch Köln 1949 : Die alte Oper

Habsburgerring (50674 Neustadt-Süd)

Zwischen Hohenstaufenring und dem Rudolfplatz liegt der Habsburgerring, dessen Namensgeber im Jahr 1806 die deutsche Krone ablegten und von da an, bis zum Jahr 1918, den Monarchen Örsterreichs stellten. Bis in die 50er Jahre stand an dieser Straße das erste Opernhaus der Stadt.


Ein Wiederaufbau wäre aus heutiger Sicht sinnvoll gewesen. In dem Komplex wurde bis zum Abriss noch in kleinen Sälen gespielt (siehe Reklame für die Operette "Im Weißen Rössl"), es gab Probebühnen und soweit der Verfasser sich erinnert, auch eine Trainingsstätte für den Boxer Peter Müller. Aber die Bauten des Histoirismus hatten damals viele Gegner, man wollte diese als "überladen" empfundenen Bauten nicht mehr haben. Und so entschied der Stadtrat im Jahre 1952 für den Abriss und den Neubau an der Glockengasse.

Weitere Fotos aus dem Album "Quer durch Köln 1949"


18109_gg_2056_c99b7c9455631fc5cdb5189467cb9336a873eb2b

Michael Engel  sagt: "Der Fluch der bösen Tat"

Tja, angesichts der unabsehbaren Kosten die gegenwärtig für den Riphahnbau an der Glockengasse veranschlagt werden und die die halbe Milliarde Euro mittlerweile deutlich übersteigen, hätte man diese Ruine sicher mit Kusshand für weit weniger Geld wieder hergerichtet.

Geschrieben: vor 5 Monaten