Arbeiten und Freizeit am Rhein, Agrippinawerft, 50678 Köln - Neustadt-Süd (2010)
hochgeladen von:
Ansgar Czilwik Ansgar Czilwik
609 mal angesehen.
Album: Severinsbrücke bis Südkai

Severinsbrücke bis Südkai : Arbeiten und Freizeit am Rhein

Agrippinawerft (50678 Neustadt-Süd)

Foto von AgrippinaDie Agrippinawerft schließt südlich an die Rheinauhalbinsel an und ist zentraler Weg durch die südlichen gebäude des Rheinauhafens. Entlang der Agrippinawerft liegt die Speicherstadt, Elisabeth-von-Treskow-Platz, Rheinkontor und Bayenturm. Am südlichen Ende schließt das KAP vor der Südbrücke ab.

Als der Rheinauhafen noch wichtiger Umschlagplatz war, wurden hier in großer Zahl Schiffe be- und entladen

Agrippina (15-59 n. Chr.) war römische Kaiserin und Gründerin von Köln (CCAA). Weniger bekannt ist, dass sie die Mutter von Kaiser Nero war. Auf dem Rathausturm gibt es eine Figur von ihr.


Das KAP am Südkai ist ein modernes Bürohaus mit ca. 12.700 Quadratmeter Nutzfläche, die sich über ein zehngeschossiges Hochhaus mit Dachgarten und einem angrenzenden fünfgeschossigen Flachbau mit einem Staffelgeschoss erstrecken. Das neuartige Gebäudekonzept schafft kommunikationsoffene Bürostrukturen. Je nach Anforderung des Nutzers werden die Arbeitsplätze in Form von Einzel- und Teambüros sowie Open-Space-Office-Bereichen aufgeteilt. Der eigenständige Nutzungsschwerpunkt des Erdgeschosses, soll nicht nur die dort arbeitenden Menschen, sondern auch deren Gäste und bewusst auch die Öffentlichkeit einbeziehen. Hier finden sich neben einer Gastronomie mit Außenterrasse direkt am Rhein auch Ausstellungs- und Projekträume. Baubeginn: Juni 2003 Fertigstellung: Oktober 2004

Weitere Fotos aus dem Album "Severinsbrücke bis Südkai"