Altes Haus in Köln, Hohenstaufenring 46, 50674 Köln - Neustadt-Süd (1886)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
2254 mal angesehen.
Album: Architektur des 20. Jahrhunderts

Altes Haus in Köln - Architektur des 20. Jahrhunderts

Hohenstaufenring 46 (50674 Neustadt-Süd)

Der Hohenstaufenring ist Teil des zweiten Kölner Rings und verbindet den Barbarossaplatz mit der Lindenstr. (Neustadt-Süd). Unter anderem kreuzt er die Zülpicher Str. sowie den Zülpicher Platz und hat damit Anbindung an die primäre studentische "Vergnügungsmeile". Südwestlich des Hohenstaufenrings befindet sich die Universität.


Dieses Foto zeigt ein um die Jahrhundertwende modernes Haus neben älteren Häusern mit deutlich gringerer Traufhöhe. Der schlichte, klassizistische Aufbau des rechten Hauses lässt auf eine Entstehungszeit zu Beginn des 19. Jhdts. schließen. Wie heute waren die höheren Traufhöhen dem Interesse der Grundstückseigentümer geschuldet, eine maximale Ausbeute aus ihren Grundstücken zu ziehen. Die Verdichtung der Bebauung führte in der Zeit um die Jahrhundertwende oft zu immer schlechter werdenden Wohnverhältnissen, für die neben den immer höher werdenden Bauten auch die Bebauung der Hinterhöfe verantwortlich war. Heute führt die Aufstockung alter und der Neubau immer höherer Bauten zu einer Beeinträchtigung des Stadtbildes vor Allem im Umfeld der romanischen Kirchen.

Weitere Fotos aus dem Album "Architektur des 20. Jahrhunderts"


Auf großen Tafeln (ca. 28 X 36 cm) veröffentlichte die Zeitschrift:

Architektur des XX. Jahrhunderts
Zeitschrift für moderne Baukunst

Herausgegeben von Prof. Hugo Isicht
Verlag von Ch. Claesen und Cie, Berlin

 in den Jahren vor dem ersten Weltkrieg Fotografien, Pläne und Beschreibungen von modernen Häusern aus der Zeit um die Jahrhundertwende. Bilderbuch Köln ist es gelungen, davon 60 Kölner Blätter mit Heliogravüren (oft auch Lichtdrucke genannt), einer zeitgenössischen Technik zur exakten Wiedergabe von Fotografien, vorstellen zu können.

Die Abbildungen verschaffen besonders in der Vergrößerung einen anschaulichen, fast gestochen scharfen Anblick von Kölner Gebäuden aus dieser Zeit.