Rückseiten, Am Kümpchenshof, 50670 Köln - Neustadt-Nord (2012)
hochgeladen von:
Wolfgang Becker Wolfgang Becker
1176 mal angesehen.
Album: Abbruch Diverse

Rückseiten - Abbruch Diverse

Am Kümpchenshof (50670 Neustadt-Nord)

Bis in das Jahr 1886 stand hier, noch hinter der Stadtmauer, der Hof Reuschenberg. Der erstmals 1395 belegte Hof wurde später aufgrund eines am Herrenhaus befestigten Geweihs auch "Zum Hirsch" oder "Zum Hirschenkümpchen" genannt. Dies war wohl die Grundlage für die volkstümmliche Bezeichnung Kümpchenshof. Die Kölner erzälten sich, dass auf eben jenem Hof Jan van Werth als Knecht gedient haben soll, bevor es ihn in die weite Welt hinaus gezogen hat.

Die Straße endet an der Maybachstraße, führt dabei am Gereonswall, Hansaplatz und Hansaring vorbei.

 


Diese Idylle entstand durch die Verlängerung der Nord-Süd-Fahrt (die hier "Am Kümpchenshof" heißt) über den Hansaring hinaus und lag jahrzehntelang brach. Das handtuchschmale Grundstück davor wird 2013 bebaut.

Weitere Fotos aus dem Album "Abbruch Diverse"


Dieses Album enthält Bilder von Gebäuden, die bald so nicht mehr existieren. Dazu gehören u.a. die Opernterassen, der Africola/Bluna-Komplex und das Parkhaus in der Magnusstraße.

 

18109_nn_13_b55e26fc5cbd6e57c0578af597dcd1febc74a713

Werner Müller  sagt:

Seit wann führt die Nord Süd Fahrt über den Hansaring?

Geschrieben: vor etwa 7 Jahre