Hansaring, Hansaring 1, 50670 Köln - Neustadt-Nord (1910)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
6127 mal angesehen.

Hansaring

Hansaring 1 (50670 Neustadt-Nord)

Die Hanse war im Mittelalter ein Verbund von Handelsstädten, die zusammen ein produktives Netzwerk des Austausches und geschäftlicher Beziehungen bildeten. In ihrer Hochzeit verfügte sie über ein Art Monopolstellung. Köln konnte sich also glücklich schätzen zu diesem Kreis zu gehören. Auf dem Hansaring gibt es noch ein Stück der mittelalterlichen Stadtmauer, die in eine Grünanlage eingebettet wurde. Bekannt ist auch das Hansahochhaus, dass einige Zeit lang das größte Bauwerk seiner Art war und heute unter anderem die Räumlichkeiten für eine große Elektrowarenhauskette bereitstellt.

In der Nähe des Abschnittes liegt der Mediapark. Das Ende des Ringes bildet der Ebertplatz.


Der greise Imperator reitet noch immer hoch zu Ross über die ihn umlagernden bronzenen Rheintöchter hinweg. In dem Gebäude links am Zwickel zwischen Hansaring und Hermann-Becker-Str. war zumindestens zeitweise das Hotel Kaiser Wilhelm. Die Straßenbahngeleise verschwenken von der West- auf die Ostseite des Rings und werden in den zwanziger Jahren zwecks Entflechtung mit dem Individualverkehr bereits in die Mitte des Rings auf eigene Bahnkörper verlegt. Die schöne Allee zum Flanieren, hier noch deutlich erkennbar, verschwindet dann.

Die Frage ist, warum man nach der Verlegung der Straßenbahn unter die Erde auf dem freien Gelände Parkplätze und nicht wieder die schöne Allee anlegte. Vielleicht macht man es ja noch. Anregung an den Bürgerhaushalt!!

Ganz rechts erkennt man die Einmündung der Von-Werth-Str. in den Hansaring.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns