Nomen est Omen, Peter-Bauer-Str. 2, 50823 Köln - Neuehrenfeld (2009)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
1647 mal angesehen.
Album: AWO Seniorenzentrum

AWO Seniorenzentrum : Nomen est Omen

Peter-Bauer-Str. 2 (50823 Neuehrenfeld)

Die Peter Bauer Straße ist eine kurze Straße zwischen der Subbelrather Str. und der Hermann-Kolb-Str. in Neuehrenfeld. Sie ist von der Subbelrather Straße her Einbahnstraße. Gegenüber der Einmündung in die Subbelrather Straße befindet sich die U-Bahn Haltestelle "Gutenbergstr."

Benannt ist sie wohl nach einem Inhaber der früher in der Nachbarschaft gelegenen Fahrzeugwerke Peter Bauer.

An ihrer westlichen Seite befinden sich Wohnhäuser, gegenüber auf der südöstlichen Seite das AWO-Senioren-Zentrum Theo Burauen, am Ende der Straße hat die Firma Geldschrank "Gaul" ihren Firmensitz


Am Ende der Peter-Bauer-Straße befindet sich der Firmensitz der Firma Geldschrank Gaul. Das springende Pferd am Tresor ist das Logo dieser Firma.

Weitere Fotos aus dem Album "AWO Seniorenzentrum"


Das Album zeigt einige Aufnahmen des Seniorenzentrums der Arbeiterwohlfahrt. Das Haus ist benannt nach Theo ("Düres") Burauen (19o6-1987), der als Oberbürgermeister Kölns von 1956 bis 1973 eine nach ihm nie wieder erreichte Zustimmung und Volkstümlichkeit erreichte.

Sein Name steht für die Phase des Wiederaufbaus, für die Zeit, in der das Opernhaus neu gebaut wurde, das Rathaus wiederaufgebaut wurde und vor Allem die Menschen endlich aus Bunkern und Wohnbehelfen in menschenwürdige Wohnungen kamen.

Das Haus wurde vor seit 2007 umfassend umgebaut und modernisiert. Die gezeigten Aufnahmen wurden nach der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts mit Genehmigung der Leitung des Hauses gefertigt.