Würdenträger und Fußgänger überqueren die Brücke, Heinrich-Lübke-Ufer, 50996 Köln - Marienburg (1954)

Würdenträger und Fußgänger überqueren die Brücke - Eröffnung Rodenkirchener Autobahnbrücke 1954

Heinrich-Lübke-Ufer (50996 Marienburg)


 In der Mitte zwischen den beiden Fahrstreifen befand sich ein Radweg, vielleicht zwei Meter breit, der von den Fahrbahnen nur durch die kleinen Betonschwellen getrennt war. Der Zugang erfolgte über zwei Treppenrampen im Inneren der Pfeiler. Das war schon ein Abenteuer, erinnert sich der Verfasser, zwischen den links und rechts dahinrasenden Autos die Brücke zu überqueren.

Die großen Mercedes Benz, vorne ein 300er, fahren neben den schreitenden Würdenträgern auf das andere Ufer, wohl, um später den Herren den Rückweg zu Fuß zu ersparen.

Weitere Fotos aus dem Album "Eröffnung Rodenkirchener Autobahnbrücke 1954"


Im Januar 1945 stürzte die Rodenkirchener Autobahnbrücke nach Bombentreffern ein. Der alte Bau war 1941 eröffnet worden, er trug den Namen des braunen Diktators.

Der Wiederaufbau erfolgte von 1952 bis 1954 unter Benutuung der erhalten gebliebenen Pylonen. Wie schon der alte Bau war auch der in ähnlicher Form konstruierte Neubau eine sog. echte Hängebrücke mit erdverankerten Tragseilen. Das alte wie das neue Bauwerk galten zum Zeitpunkt ihrer Entstehung als größte Hängebrücke Europas.

Erhaltener Pylon in der Mitte                                          Hier ganz oben

Foto Nr.:457596Foto Nr.:74712

 

 

 

 

 

 

Am 9. Dezember 1954 wurde die Autobahnbrücke feierlich eröffnet im Beisein von städtischen und kirchlichen Würdenträgern. Nunmehr konnten die Autos unter Umgehung der Stadt von der einen Rheinseite auf die andere wechseln und der Hinweis auf dem folgenden Foto wurde überflüssig.

Foto Nr.:457774