Amerikanisches Luftbild, Heinrich-Lübke-Ufer, 50996 Köln - Marienburg (1945)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
2123 mal angesehen.

Amerikanisches Luftbild

Heinrich-Lübke-Ufer (50996 Marienburg)


Diese Luftaufnahme vom 14. Februar 1945 zeigt den Kölner Süden zwischen dem Bayenthalgürtel im Norden und der südlichen Grenze von Rodenkirchen im Süden, im Osten das Rheinufer in Poll und im Westen das Autobahnkreuz Köln Süd.

Markantestes Erkennungsmerkmal ist die zerstörte Rodenkirchener Brücke. Deren Pfeiler waren bei dem durch Bombentreffer bedingten Einsturz stehengeblieben. Der linksrheinische Pfeiler wirft einen deutlichen Schatten auf das Wasser des Rheins, der zum Zeitpunkt der Aufnahme Hochwasser führt.

Das Bauwerk war zwischen 1938 und 1940 errichtet worden. Es  war die erste "echte" Hängebrücke in Europa und damals gleichzeitig die längste. Der Entwurf für diesen Rheinübergang stammte von dem berühmten Brückenkonstrukteur Fritz Leonhardt (1909-1999). Die Einweihung erfolgte 1941, der Einsturz erfolgte am 14. Januar 1945 also einen Monat vor der Aufnahme. Wiederaufbau 1952 bis 1954; Verbreiterung 1990 bis 1994

Vom Autobahnkreuz Köln Süd ausgehend erkennt man die Trasse der Autobahnen Köln Aachen, die allerdings westlich des Autobahnkreuzes erst in den 50er Jahren weitergeführt wurde und der Autobahn nach Bonn.

Links oben befinden sich die Anlagen des Volksparks Raderthal.

Bemerkenswert, vor Allem in der Vergrößerung, ist die Vielzahl der kreisrunden Bombentrichter, die auf dem unbebauten Gelände deutlich zu sehen sind.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns


Unknown_user

Anonym  sagt:

woher bekommt man solche alten Luftbilder? Sürth würde mich interessieren.

Geschrieben: vor etwa 3 Jahre


17546_pg_1799_986c58f4f4ce69c0af53f4bb6f66de9269598a80

Ulrich Hermanns  sagt: "Kölner Kurs"

Auf dem Gelände des heutigen Autobahnkreuzes Köln Süd fanden 1948 und 1949 Auto- und Motorradrennen Stadt. Die Strecke wurde als Kölner Kurs bezeichnet. Im Walter Dick Archiv finden sich mehrere Fotos dazu. u,a. Nr. 453637 und 453636 (Dies mit dem damals sehr bekannten Hein Thorn Prikker, der die schnellste 250er Maschine Mitteleuropas, eine Motoguzzi, fuhr.) Eine Steckenskizze findet sich hier: http://www.wisoveg.de/wisoveg/kr/kr-digi7/270548kkurs.html

Geschrieben: vor mehr als 4 Jahre


23401_pn_140_0fbfad577ad66130bde77c8c2e41a68e0391224b

koelner51109  sagt: "Dem Kreuz fehlt ein "Ohr""

Wenn ich richtig sehe, fehlt dem Kreuz Köln-Süd ein "Ohr", nämlich aus Richtung Verteilerkreis zur Rodenkirchener Brücke. Auch in der Vergrößerung kann man diese Verbindung nicht erkennen. Dagegen ist das "Ohr" aus der noch nicht vorhandenen Autobahn aus Richtung Aachen zum Verteilerkreis vorhanden.

Geschrieben: vor mehr als 4 Jahre


18109_nn_2195_c857f3d7a119acdc365858b6a433f56d7575d69b

Michael Engel  sagt:

Auch die Bismarcksäule am Rheinufer an der Einmündung des Bayenthalgürtels wirft einen Schatten und hat das Bombardement offensichtlich überlebt obwohl ein großer Paukenschlag am 2. März mit einem massiven Tagesangriff gegen die Reste der Innenstadt und ihre Bewohner noch bevorsteht. Der Gürtel ist hier zwischen der Bonner Straße und der Eisenbahnunterführung Eifeltor noch nicht ausgebaut. Später erschließt der Gürtel auch Raderthal, Raderberg und Zollstock

Geschrieben: vor mehr als 4 Jahre