Tag der offenen Tür im KVB-Depot in Mülheim. (1958), Düsseldorfer Str. 152, 51063 Köln - Mülheim (1958)

KVB und Bahnen der Stadt Köln im Wandel der Zeit : Tag der offenen Tür im KVB-Depot in Mülheim. (1958)

Düsseldorfer Str. 152 (51063 Mülheim)

Von der Mülheimer Freiheit aus reicht die Düsseldorfer Straße bis zur Stadtgrenze zu Leverkusen. Noch im 18. Jahrhundert führte sie als durchgehende Chaussee vom Ortsausgangs Mülheims nach Düsseldorf, dass zu dieser Zeit Hauptstadt des Großherzogtums Berg war, dem auch Mülheim angehörte.


22030_pn_376_dfb01436dbd1d1d5685062f5fa62fb346a8e001a

Wolfgang Schreck  sagt: "Depot in der Düsseldorfer Str. 152"

Volkssternwarte hat natürlich recht. In der Karte war es zwar richtig markiert, es handelt sich natürlich um die Düsseldorfer Str. 152 aber im Text hatte ich versehentlich Berliner Str. geschrieben. Vielen Dank für den Hinweis. Übrigens ist das gesamte Depot gut auf der Luftaufnahme von 1956 zu sehen, unter Bild Nr. 440681.

Geschrieben: vor etwa 6 Jahre


22227_nn_41_26785e47a690359789b6b73e6bc6c73196d9a8a8

Volkssternwarte Köln  sagt: "Standort KVB-Depot in Mülheim."

Den Sätzen "Die Halle lag mittig zwischen dem Clevischen Ring und Von-Lohe-Straße. Sie stieß am hinteren Ende an die Fritz-Lehmann-Straße." und Bild 440681 nach könnte die Halle eher an der Düsseldorfer Str. gelegen haben als an der Berliner Str. Die Düsselforfer Str. passt auch zur Recherche von "koelner51109".

Geschrieben: vor etwa 6 Jahre


22030_pn_376_dfb01436dbd1d1d5685062f5fa62fb346a8e001a

Wolfgang Schreck  sagt: "Standort KVB Depot "

Aufgrund der bereits guten Vorarbeit von koelner51109 konnte ich nun anhand einer historischen Katasterluftbildkarte von 1956 den genauen Standpunkt ermitteln. Die alte Wagenhalle befand sich auf dem Grundstück Berliner Straße 152. Die Halle lag mittig zwischen dem Clevischen Ring und Von-Lohe-Straße. Sie stieß am hinteren Ende an die Fritz-Lehmann-Straße. Die Gleisausfahrten waren zur Berliner Straße. Die Anlagen bleiben noch viele Jahre erhalten und wurde dann später durch eine größere Lagerhalle ersetzt.

Geschrieben: vor etwa 6 Jahre


22030_pn_376_dfb01436dbd1d1d5685062f5fa62fb346a8e001a

Wolfgang Schreck  sagt:

Auch hier schon einmal vielen Dank für die substanzielle Recherche. Leider sind auf den meisten Fotos außer des Aufnahmedatum manchmal eine kurze Typenbezeichnung und/oder ungenaue Ortsangabe, so das es mitunter schwer ist, genauer zu spezifizieren. Da bin ich nun sehr dankbar, eine so kompetente Unterstützung zu haben, zumal die überwiegende Motive deutlich vor meiner Zeit entstanden.

Geschrieben: vor etwa 6 Jahre


23401_pn_140_0fbfad577ad66130bde77c8c2e41a68e0391224b

koelner51109  sagt:

Gerade fiel mir ein Netzplan der Bahnen der Stadt Köln von 1929 in die Hände. Auf diesem Plan sind auch die Betriebshöfe eingezeichnet. Danach müsste das Depot der Mülheimer Kleinbahn an der Düsseldorfer Straße gelegen haben. Wenn die eingezeichnete Lage stimmt, östlich der Düsseldorfer Straße und kurz hinter der Abzweigung der Berliner Straße. (Der Betriebsbahnhof Ost ist in dem Plan dort eingezeichnet, wo er an der Deutz-Kalker-Straße lag.)

Geschrieben: vor etwa 6 Jahre


23401_pn_140_0fbfad577ad66130bde77c8c2e41a68e0391224b

koelner51109  sagt:

Im Hinblick auf die fast leeren Hallen kommen bei mir Zweifel auf, ob es sich tatsächlich um einen "Tag der offenen Tür" gehandelt hat. Am 26.10.1958 wurde die Linie "O" eingestellt. Wurde möglicherweise auch dieser Betriebshof zum gleichen Termin aufgelöst? Den Standort konnte ich bisher auch noch nicht ermitteln. Vielleicht hilft der große Schriftzug "Shell" auf dem Haus links im Bild.

Geschrieben: vor etwa 6 Jahre