Buchheimer Str., 51063 Köln - Mülheim (1903)
hochgeladen von:
Peter Schmitter Peter Schmitter
2123 mal angesehen.
Album: Mülheim historisch Teil 1

Mülheim historisch Teil 1

Buchheimer Str. (51063 Mülheim)

Die Buchheimer Straße verbindet die Mülheimer Freiheit mit dem Wiener Platz. Die Wallstraße kreuzt sie.

Zu Beginn war sie eine Verbindungsstraße die Mülheim mit Buchheim verband. Schon früh wird ein Hofverband erwähnt, der 1152 dort bestand. 1348 soll dieser als Zufluchtsort Geistlicher vor der in der Stadt wütenden Pest gedient haben.Im 19. Jahrhundert entwickelte sich die Straße zu einer hoch frequentieren Geschäftsstrasse. Diese Funktion erfüllt sie aber immer weniger. Diesen Rang hat heutzutage viel mehr die Frankfurter Straße inne.


Links die Briketthandlung Westhoff & Söhne Zum Zeitpunkt der Aufnahe wurde die Buchheimer Straße noch ebenerdig von Bahngleisen gekreuzt. (siehe Schranken)ggf. Verbindung zum Hafen. Wer kann etwas dazu sagen?

Weitere Fotos aus dem Album "Mülheim historisch Teil 1"


Diese Fotos wurden vom Mülheim-Archiv von Peter Schmitter zur Verfügung gestellt, von Bilderbuch Köln digitalisiert und veröffentlicht.
23401_pn_140_0fbfad577ad66130bde77c8c2e41a68e0391224b

koelner51109  sagt:

Auf dem Bild 129940 "Karte" findet man den ursprünglichen Verlauf der Eisenbahnstrecken in Mülheim. Wobei die Karte nicht ganz exakt zu sein scheint. Der Abstand zwischen der Bergisch-Märkischen-Eisenbahn und der Cöln-Mindener-Eisenbahn, die ja beide über den heutigen Wiener Platz verliefen, scheint mir zu groß zu sein. Die auf dieser Karte rechts verlaufende Linie bezeichnet die heutige Lage aller Linien in Mülheim. In dieser Flucht liegt auch der heutige Mülheimer Bahnhof, der 1909 -mit der Verlegung der Bahnlinien nach Osten- eröffnet wurde. Daher dürfte das Bild mit der Schrankenanlage vor 1910 entstanden sein.

Geschrieben: vor etwa 6 Jahre


Unknown_user

Anonym  sagt: "ps."

wenn man das Bild mit dem hier http://www.bilderbuch-koeln.de/Fotos/129582 vergleicht, sieht man, daß wohl kaum beide von 1910 sein können! Schätze, die Aufnahme hier ist min. 10 Jahre früher; die Straßenbahn scheint erst nach Stillegung der Eisenbahnlinien gekommen zu sein. (Das Bild mit der Str.bahn also evtl. auch wesentl. später als 1910.)

Geschrieben: vor mehr als 9 Jahre


Unknown_user

Anonym  sagt: "Zum Zeitpunkt der Aufnahe wurde die Buchheimer Str"

es waren dort sogar 2 Bahnhöfe zweier verschiedener Bahngesellschaften im Abstand von wenigen Metern dort in unmittelbarer Nähe: http://i8t.de/9qjwg3yz "Köln-Mindener" und "Bergische Eisenbahnges". http://i8t.de/dxb26f7j hat mich auch erstaunt, weil heute so überhaupt keine Spuren mehr davon erahnbar sind... (naja, von den abgebildten Hä usern in der Buchh.Str. stehen ja seit WK II auch so gut wie gar keine mehr.) Die Bahntrassen dürften so auf Höhe des heutigen Wiener Platz entlanggelaufen sein: http://i8t.de/3ll4wxzx aus richtg. Deutz kommendend parallel zu Berg.Ring/Clevischer Ring richtung Leverkusen (heißen in der Karte noch " Bahn-Str."/"Feld-Straße"), bzw. Abzweig parallel Berliner Str. Über die Buchh.Str. selbst verlief dazu nochmal eine Straßenbahnline... (dürfte auch damals nicht die ruhigste Ecke gewsen sein ;-)

Geschrieben: vor mehr als 9 Jahre