Blick zur Friedenskirche, Wallstr., 51063 Köln - Mülheim (1910)
hochgeladen von:
Peter Schmitter Peter Schmitter
1457 mal angesehen.
Album: Mülheim historisch Teil 1

Mülheim historisch Teil 1 : Blick zur Friedenskirche

Wallstr. (51063 Mülheim)

Die Bürger Mülheims unternahmen mehrere Versuche ihre Stadt mit einer Befestigungsanlagen zu umgeben. Dies wurde von den Kölner Nachbarn immer mit Missfallen bedacht und oft auch mit gewaltsamen Mitteln verhindert. Die Linie des letzten Walls, den die Mülheimer zu errichten versuchten, verlief westlich von der heutigen Wallstraße.

Diese verläuft von der Bachstraße bis zur Dünnwalder Straße. An ihrer Seite liegt die evangelische Friedenskirche, die nach dem Zweiten Weltkrieg erst 1960 wieder vollständig aufgebaut war.


Christ. Bornheim verkauft Farben und Lacke, im Ladenlokal daneben bietet die Fa. Frank Pelze feil. Welche Waren mag wohl C. Theis in seinem Geschäft auf der Ecke angeboten haben?

Weitere Fotos aus dem Album "Mülheim historisch Teil 1"


Diese Fotos wurden vom Mülheim-Archiv von Peter Schmitter zur Verfügung gestellt, von Bilderbuch Köln digitalisiert und veröffentlicht.
18109_nn_13_b55e26fc5cbd6e57c0578af597dcd1febc74a713

Werner Müller  sagt:

Die Personen auf dem Foto fänden sich heute nicht mehr zurecht. Zu radikal griff der Bau der Brücke und später der Bombenkrieg in das Gefüge der Mülheimer Altstadt ein. Bei C. Theis mündet die Stöckerstraße von der Freiheit kommend in die Wallstraße ein. Die Hauslaterne ganz rechts hängt an der Ecke zur Peschgasse nach Osten (Wallstraße 46). Die ersten sechs Gebäude rechts bis zu dem Haus mit dem dreieckigen Giebel in der Bildmitte, Wallstraße 56 (es existiert noch heute), mussten der Brücke weichen ebenso jene vis-à-vis. Der Turm der Friedenskirche trägt schon den neuen Barockturmhelm der erst nach 1914 den baufälligen alten Spitzhelm ablöste. Eventuell wurde er retuschiert.

Geschrieben: vor mehr als 3 Jahre