Lindenburg, Joseph-Stelzmann-Str., Köln - Lindenthal (1880)
hochgeladen von:
Harald Gerhards Harald Gerhards
346 mal angesehen.
Album: Köln im Wandel der Zeit 1800-1900

Lindenburg - Köln im Wandel der Zeit 1800-1900

Joseph-Stelzmann-Str. ( Lindenthal)


Straßen und Plätze                          Sammlung Scheiner

Foto Nr.:84331

  Foto Nr.:463565

Stiche aus einer Graphiksammlung über Köln bis 1900. Zur Verfügung gestellt von Harald Gerhards. Das Album zeigt Bilder (Graphiken) von wichtigen Gebäuden und Plätzen unsere Stadt zwischen 1800 und 1900.

Zusammenfassungen und Detailangaben sind u.a. in folgen Sammlungen und Alben :

Tore und Befestigungen Kirchen Rathaus
Foto Nr.:54355

Denkmäler und Brunnen Der Dom Öffentliche Plätze

 

Wie der Name schon sagt, gab es im 17. und 18, Jahrhundert ein mit Linden umgebenes Landhaus, das mit den umliegenden Ländereien den Antonitermönchen in Köln gehörte. Das Anwesen wurde nach der Säkularisierung 1802 von der französischen Domänenverwaltung an die Familie Engels veräußert. 1848 erwarb dann der Alexianermönch Peter Josef Lennartz das Grundstück und Gebäude, um dort eine private Heil – und Pflegeanstalt zu eröffnen, die Lennartz´sche Kranken- und Irren- Verpflegungsanstalten . 1850 von dem Alexianermönch Lennartz ins Leben gerufen. Am 22.5.1877 erwarb die Stadt das Landhaus und Hofgut „ Lindenburg“ und erweiterte das Krankenhaus durch viele neue Gebäude und errichtete 1905 das neue Krankenhaus „ Lindenburg“. Den Kauf ermöglichte eine Stiftung des Kommerzienrates Richartz. Auflage im Testament war „ nur für Kölnische Leute“. Bereits 1895/98 war eine Erweiterung erforderlich. Es entstanden zwei Infektionshäuser und ein großes Krankenhaus mit 267 Betten. Bürgermeister Becker genehmigte am 4.5. 1905 weitere Bauten die bereits am 17.11.1908 fertiggestellt waren. Durch den Ankauf des Alexianerklosters an der Joseph Stelzmannstrasse 1919 und des Hauses Raupardi konnten wesentliche Erweiterungen vorgenommen werden.* Der Name ist bis heute erhalten. • Quelle :Kölner Lokalzeitung vom 15.Nov. 1933 • Nach Beschluss der Rheinprovinz von 1865 mussten die fünf Regierungsbezirke Düsseldorf, Köln, Aachen, Koblenz und Trier eine gemischte Heil-und Pflegeanstalt für 200 bis 300 Kranke einrichten. Lithographie

Weitere Fotos aus dem Album " Köln im Wandel der Zeit 1800-1900"