Kalker Hauptstr. 111, 51103 Köln - Kalk (1955)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
1768 mal angesehen.

Kalker Hauptstr. 111 (51103 Kalk)

Einst wurde die Straße nur Hauptstraße genannt. Schließlich wurde Kalk auch erst 1910 nach Köln eingmedeit und war zuvor seit 1877 mit eigenem Stadtrecht ausgestattet gewesen. Der Stadtteil geht zurück auf einen Benediktiner Mönchsorden und einigen Höfen, die bis ins 19. Jahrhundert dort Bestand hatten.


18109_gg_1910_8d3565a12e4dc0f1e66189c175d8ce9547c479ec

Michael Engel  sagt:

Im Hintergrund ist die später gesprengte Presbyterkirche an der Vietorstraße zu sehen.

Geschrieben: vor 14 Tagen