Im Gegensatz..., Venloer Str., 50823 Köln - Ehrenfeld (2013)
hochgeladen von:
Wollie Wollie
1329 mal angesehen.
Album: Nudge_22_7_2013

Nudge_22_7_2013 : Im Gegensatz...

Venloer Str. (50823 Ehrenfeld)

Vom Friesenplatz aus führt die Venloer Straße bis an die Sadtgrenze zur Stadt Pulheim. Namensgeber ist Venlo, eine an der Maas gelegene Stadt in den Niederlanden.


...zu den abgrundtief und abstoßend hässlichen Kranhäusern ist dieses Bauwerk geradezu ein Juwel - und dazu muß ich nicht mal Moslem sein!

Weitere Fotos aus dem Album "Nudge_22_7_2013"


20435_nn_495_f9d4a3fc68a43ad4008a2d0f2e4c80fa3df86414

Wollie  sagt: "@Michael Engel"

" ...ist die ausschließliche Anwesenheit hochpreisiger Wohn-und Bürolandschaften mitsamt der Gastronomie. Dat Lisbet, dä Mattes und dä Kannebäckers Franz (BAP) haben hier nichts verloren. Schade." - Allerspätestens hier stimmen wir wieder VOLLKOMMEN überein!!!!! Schulterklopf und Grüße!

Geschrieben: vor mehr als 6 Jahre


18109_nn_13_b55e26fc5cbd6e57c0578af597dcd1febc74a713

Werner Müller  sagt: "@Wollie"

Ist klar, dass die Konstruktion der Moschee ohne rechte Winkel nicht auskommt. Geschenkt! Ich spreche ausschließlich von der optischen Erscheinung. Dass Du die menschenverachtende Tetris-Architektur im Rheinauhafen als nicht schön anzusehen empfindest kann ich nachvollziehen. Viele denken so. Was mir nicht am ganzen Konzept des Rheinauhafens nicht gefällt ist die ausschließliche Anwesenheit hochpreisiger Wohn-und Bürolandschaften mitsamt der Gastronomie. Dat Lisbet, dä Mattes und dä Kannebäckers Franz (BAP) haben hier nichts verloren. Schade.

Geschrieben: vor mehr als 6 Jahre


20435_nn_495_f9d4a3fc68a43ad4008a2d0f2e4c80fa3df86414

Wollie  sagt: "@Michael Engel"

Das mit den Winkeln stimmt so nicht: hier sind sie allenfalls verborgen - sonst hätte die Moschee längst das "Schicksal" des seligen Stadtarchivs ereilt. Und so lange es Unterscheidungen bezüglich des räumlichen Kontextes nötig hat (Reichs - äh, Reichenghetto oder wie auch immer geprägt: mir ist das Schnuppe!), wird diese Polarisierung Bestand haben. Rein geschmacklich aber bleibe ich dabei: diese Kranhäuser sind ABSTOSSEND HÄSSLICH!!!!!

Geschrieben: vor mehr als 6 Jahre


18109_nn_13_b55e26fc5cbd6e57c0578af597dcd1febc74a713

Werner Müller  sagt:

Mir gefallen beide Gebäude, sowohl im Hafen als auch in Ehrenfeld. Die Moschee gefällt durch den Verzicht auf des Architekten liebsten Winkel, nämlich des Rechten. Die Kranhäuser eben durch die strikte Anwendung desselben. Die Gebäude polarisieren mE durch den Kontext in dem sie stehen. Machtanspruch des Kapitals im Reichengetto Rheinauhafen einerseits und der der Religion im muslimisch geprägten Ehrenfeld.

Geschrieben: vor mehr als 6 Jahre


20435_nn_495_f9d4a3fc68a43ad4008a2d0f2e4c80fa3df86414

Wollie  sagt: ""Staubdumm""

Das Schlagwort ist nur Provokation - es ist eine Verhohnepiepelung des Wortes "Taubstumm". Gut, daß Sie den Begriff "Geschmack" eingebracht haben: der ist natürlich subjektiv. Vielleicht erklären sich meine zuweilen zynischen Kommentare durch meinen Hang zur Nostalgie

Geschrieben: vor mehr als 6 Jahre


17693_nn_7375_b6121a0bcfb7e4ff6812c7daefeba794b07841b5

Frank Warda  sagt:

Was bedeutet das Schlagwort "staubdumm"? Ich finde die Moschee architektonisch auch gelungen und mache immer wieder gerne Fotos davon. Bei den Kranhäusern kann ich aber nicht zustimmen. Ich finde sie attraktiv und gehe dort immer wieder gerne hin. Geschmack ist natürlich subjektiv, aber warum polarisieren diese Häuser so?

Geschrieben: vor mehr als 6 Jahre