GAG-Siedlung Alpener Straße, Alpenerstr. 25, 50825 Köln - Ehrenfeld (1927)

Ehrenfeld Alpener Straße 30er Jahre : GAG-Siedlung Alpener Straße

Alpenerstr. 25 (50825 Ehrenfeld)

Die Alpener Straße wurde benannt nach einer Gemeinde im Kreis Wesel. Sie verbindet die Venloer Straße mit der Subbelrather Straße. An der Alpener Straße befindet sich eine GAG-Siedlung aus den 30er Jahren. Viergeschossige Wohnbauten dominieren das Straßenbild. Am Anfang der Straße liegt der Alpenerplatz.


Diese Siedlung unterscheidet sich von vielen anderen Siedlungen, die die GAG in den 20er Jahren errichtete, durch die Tatsache, dass sie nicht auf freiem Feld errichtet wurde, sondern auf Restflächen innerhalb bereits vorhandener Bebauung.

Ungefährer Mittelpunkt de Komplexes ist die Kreuzung von Marienstr. und Alpenerstr. Es gehören dazu ein in etwa dreieckiger Wohnblock Marienstr., Alpenerstr. und Subbelrather Str. sowie ein nach Nordwesten offener Block mit einem großen Hofbau, der von Marienstr., Alpenerstr. und Borsigstr. begrenzt wird.Ein weiterer Block liegt gegenüber dem ersten an der Alpener Straße. Seine Kopfbauten ragen sowohl in die Marien-, als auch in die Subbelrather Straße

Über die Subbelrather Straße und die Venloer Str. ist die Siedlung gut an das Zentrum angebunden.

Einer der markantesten Teile der Siedlung ist die symmetrische Eingangssituation in den Innenhof an der Alpener Straße. Durch die großen um die Ecken laufenden Fensterbänke und die eingerückten rückwärtigen Gebäude wird der Blick auf den großen querstehenden Hofbau gezogen. Die zwei Ladenlokale und der gedeckte Eingang verstärken die perspektivische Wirkung.

 

 

Auffällig sind auch die Kopfbauten an den Ecken der Siedlung. Hochaufragend, meist mit Flachdächern, begrenzen sie die langen Häuserzeilen. Neben der architektonischen Zielsetzung war ihnen sicher auch eine Art identitässtiftende Wirkung zugedacht. Im Erdgeschoss dieser Bauten waren zumeist Ladenlokale zur Versorgung der Bevölkerung vorgesehen.

      
         

 

 

 

Große Grünflächen innerhalb der einzelnen Blöcke sorgten für ruhige Wohnatmosphäre und ausreichend Spielflächen für Kinder. Die meisten Wohnungen verfügten über Loggien zur Hofseite hin.

 

 

Die Siedlung wurde in den 80er Jahren vollständig restauriert. Dabei wurde neben zeitgemäßer Ausstattung auch die ursprüngliche farbliche Gestaltung weitestgehend wiederhergestellt.

              
               
              

Weitere Fotos aus dem Album "Ehrenfeld Alpener Straße 30er Jahre"