Osttor des Deutzer Kastells, Mindener Str., 50679 Köln - Deutz (2015)
hochgeladen von:
Frank Warda Frank Warda
533 mal angesehen.
Album: Reinald Witsch 2014-2015

Reinald Witsch 2014-2015 : Osttor des Deutzer Kastells

Mindener Str. (50679 Deutz)

Am Kreuzungspunkt von Weser und Mittellandkanal liegt die Stadt Minden. Ihr Bahnhof war der Zielbahnhof der 1834 gegründeten Köln-Mindener Eisenbahngesellschaft und verband somit Rhein und Weser über den Schienenweg. In der Deutzer Constantinerstraße lag der Bahnhof der Gesellschaft, die auf ihn zuführende Straße nannte man Eisenbahnstraße. 1891/92 erhielt sie den neuen Namen Mindener Straße.

Die Köln-Mindener Eisenbahngesellschaft wurde 1880 verstaatlicht. Mit der, von der Deutzer Freiheit zur Constantinstraße führenden, Mindener Straße wird aber noch an sie und die Deutzer Eisenbahngeschichte erinnert.


Das Kastell Divitia war östlicher Brückenkopf der römischen Rheinbrücke (erbaut um 310 n. Chr.) und diente dem Schutz des Übergangs. Der Rhein war zwar die Grenze des römischen Reiches, aber durch den festen Übergang war eine militärische Kontrolle der auf dem Ostufer lebenden germanischen Stämme leichter möglich. Den Namen hatte das Kastell von den Soldaten der XXII Legion, die den Beinamen DIVITENSES trugen. Aus diesem römischen Wort entwickelte sich im Laufe der Jahrhunderte der Name Deutz.

Die Fundamentreste des Osttors wurden freigelegt und zugänglich gemacht.

Weitere Fotos aus dem Album "Reinald Witsch 2014-2015"