Messe Westhalle, Kennedy-Ufer, 50679 Köln - Deutz (1925)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
1321 mal angesehen.

Messe Westhalle

Kennedy-Ufer (50679 Deutz)


Die Kölner Messe geht auf eine Gründung Konrad Adenauers, dem damaligen Oberbürgermeister der Stadt Köln, zurück. Auf dem rechtsrheinischen Gelände nördlich der Hohenzollernbrücke, ehemaligem Eisenbahn- und Befestigungsgelände, hatte schon vor dem ersten Weltkrieg im Jahre 1914 die Werkbundausstellung stattgefunden. Deren Hallen, die zwischenzeitlich von den englischen Besatzungstruppen als Kavallerie-Depot genutzt worden waren, waren die ersten Bauten für die Neugründung. Ihr uneinheitliches, teilweise barackenähnliches Bild (Der Volksmund sprach von "Adenauers Pfgerdeställen")wurde für die große Internationale Pressaeausstellung, die PRESSA, im Jahre 1928 durch einen einheitlichen Umbau zusammengefasst. Architekt: Adolf Abel. Eine Erweiterung des nun "Rheinhallen" genannten Komplexes war nach Norden hin das Halbrund des sog. "Staatenhauses"  mit den dahinter angebauten gläsernen Pavillons.

Weitere Fotos von Stadtkonservator Köln