Hochwasser in Deutz, Deutzer Freiheit, 50679 Köln - Deutz (1920)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
2702 mal angesehen.

Hochwasser in Deutz

Deutzer Freiheit (50679 Deutz)

Der Begriff "Freiheit" bedeutete für die Städte des Mittelalters, dass sie von allen Abgaben und Diensten gegenüber  ihrem Landesherren befreit waren. Auch eine eigene Gerichtsbarkeit wurde ihnen zugestanden. Städte mit solchen Privilegien erkennt man daran, dass ihre Hauptstraßen "Freiheit" geannt worden. 

Neben der Siegburger Straße war die Deutzer Freiheit die erste besiedelte Straße von Deutz. Sie galt als ein wichtiger Handelsweg. Sie führt heutzutage von der Mindener Straße zur Justinianstraße.


Blick vom Rhein

Das Foto verdeutlicht, wie weit die Rampe der Deutzer Hängebrücke ("Hindenburgbrücke") nach Deutz hereinreichte. Die hier abgebildete Straße links von der Brückenrampe ist die Deutzer Freiheit, die ursprünglich bis direkt an das Rheinufer reichte.

Das Foto ist angefertigt von Carl Scholz, der in Deutz bis 1945 ein Fotogeschäft betrieb.

Weitere Fotos von Stadtkonservator Köln