Ehemalige Düngemittelhalle der chemischen Fabrik Kalk, Deutz-Kalker Str., 50679 Köln - Deutz (1993)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
1900 mal angesehen.

Ehemalige Düngemittelhalle der chemischen Fabrik Kalk

Deutz-Kalker Str. (50679 Deutz)

Als Verbindungsstraße zwischen, damals noch eigenen Städten, Deutz und Kalk diente diese Straße. Brücker Straße nannte man sie, da sie einst als Überlandsverbindung in Richtung Bergiches Land, über Brück, führte.


Vor dem Abriss dieser großen Lagerhalle für Düngemittel, einem großartigen Beispiel alter Industriearchitektur, gab es Versuche, die Zerstörung zu verhindern und das riesige Gebäude einer sinnvollen, auch wirtschaftlichen Nutzung zuzuführen. So war hochwertiger Wohnungsbau mit einer weiträumigen glasgedeckten Halle im Zentrum eine Option. Obwohl es gelungene Beispiele einer derartigen Umnutzung von alten Industriebauten gab (z.B. sieben Gasometer in Wien) konnten sich die Befürworter des Erhalts nicht durchsetzten. Die Investoren verlangten den Abriss und erhielten letzlich auch die erforderlichen Genehmigungen.

Weitere Fotos von Stadtkonservator Köln