Blick auf Alt-Deutz, Deutzer Werft, 50679 Köln - Deutz (1899)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
1778 mal angesehen.

Blick auf Alt-Deutz

Deutzer Werft (50679 Deutz)


Deutz wird überragt von den Türmen der neuromanischen Basilika von St. Heribert. (erbaut 1891-1896; Architekt: Caspar Clemens Pickel (1847-1939) Nach den Zerstörungen des Krieges wurden die Turmspitzen in anderer Form wieder aufgebaut, der Vierungsturm wurde nicht mehr aufgebaut.

Rechts der Turm der evangelischen Johanneskirche in der Tempelstr. Das Gelände am Rhein entspricht dem weiten Freigelände der Deutzer Werft  bzw. der Von-Gablenz-Str., das sich heute südlich der Deutzer Brücke erstreckt. Das Gelände zwischen der Siegburger Str. und der Bahn bzw. dem Rhein war damals noch dicht bebaut. Mit dem Bau der Bergisch-Märkischen Bahn und der rechtsrheinischen Rheintalbahn Richtung Süden wurde der hier sichtbare Bahndamm direkt an das Rheinufer gebaut. Deutz war so in weiten Teilen vom Rhein abgeschnitten. Der Kern von Alt-Deutz, der ursprünglich am Rhein etwa zwischen Deutzer Brücke und Hohenzollernbrücke lag, verlagerte sich weiter ostwärts.

Die Bahngeleise, über einen Damm und gemauerte Bögen geführt, überquerten mit einer Brücke den Zugang zur Schiffbrücke bzw. die bis zum Rhein reichende Deutzer Freiheit. Unmittelbar nördlich der Schiffbrücke wurde der Bahnhof der Bergisch Märkischen Bahn errichtet. Die Reste der Gleisanlagen verschwanden erst in den 30er Jahren.

Weitere Fotos von Stadtkonservator Köln