Der "Feurige Elias", Luxemburger Str., Köln (1925)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
3941 mal angesehen.

Der "Feurige Elias"

Luxemburger Str.

Vom Barbarossaplatz führt die Luxemburger Straße über 4 Kilometer bis zur Stadtgrenze zu Hürth. Ihren Namen, der auf das Großherzogtum mit der gleichnamigen Hauptstadt verweist, erhielt die Straße im Zuge des Ausbaus der Neustadt - sie führte zum Luxemburger Tor der neuen, äußeren Befestigungsanlagen. Ab dem Jahr 1896 verkehrte auf ihr auch die sogenannte Vorgebirgsbahn. Damals noch mit Dampflok. Heute befährt die Strassenbahnlinie 18 auf der Strecke, die in den letzten Jahrzehnten mehrmals umgestaltet und umgebaut wurde.


18109_nn_13_b55e26fc5cbd6e57c0578af597dcd1febc74a713

Werner Müller  sagt:

Das Gebäude rechts mit der Drogerie gibt es, stark verändert, tatsächlich noch, Trierer Str. 65. In seinem Erdgeschoss sorgen heute ein Musik Club und ein Kiosk für Kurzweil am Wochenende. Alle anderen Bauten mußten Krieg und Wiederaufbau weichen.

Geschrieben: vor etwa 2 Jahre