Das war die Siegburger Straße, Siegburger Str., Köln (1928)
hochgeladen von:
Harry Hoerkens Harry Hoerkens
1608 mal angesehen.
Album: Scholz

Scholz : Das war die Siegburger Straße

Siegburger Str.

Die ersten Siedler an der dieser Straße sind für das 11. Jahrhundert bezeugt. Somit ist sie, neben der Deutzer Freiheit, die am frühesten besiedelte Straße von Deutz. Die Straße, die schon von den Römern als Handelsweg genutzt wurde, ist ein Zeugnis der guten Beziehung zwischen Köln bzw. Deutz und Siegburg. Sie verband die Städte als Handelsstraße mit Frankfurt.

Bis ins 18. Jahrhundert existierte zudem ein Abkommen zwischen der Deutzer und Siegburger Bürgerschaft, mit dem sie sich gegenseitige freie Aufnahme in die jeweilige Bürgerschaft gewährten. Somit entfiel bei einem Umzug von Siegburg nach Deutz, oder umgekehrt, da damals üblicherweise zu zahlende Bürgergeld.

Die Siegburger Straße verbindet die Deutzer Freiheit mit der Kölner Straße.


Kaum zu glauben, aber die Straßenschilder beweisen es: Das war die Siegburger Straße vor dem Kriege. Rechts gehen zwei alte, heute verschwundene Straßen Richtung Rhein ab: die Schneeberger Straße (vorne) und aus alten Plänen ersichtlich weiter hinten die Pferdchensgasse. Das ganze Viertel rechts (westlich) der Siegburger Straße bis zum Rhein verschwand durch Abriss in den 30er Jahren, als die Nazis hier begannen, Pläne für ein sog. Gauaufmarschzentrum umzusetzen.

Weitere Fotos aus dem Album "Scholz"