Wasserturm und Agrippabad, Blaubach, 50676 Köln - Altstadt-Süd (2010)
hochgeladen von:
Luftbild  Köln Luftbild Köln
893 mal angesehen.
Album: Altstadt Süd aus der Luft

Wasserturm und Agrippabad - Altstadt Süd aus der Luft

Blaubach (50676 Altstadt-Süd)

Unter dem Blaubach verläuft der Duffesbach, an dem die Blaufärber früher ihrer Arbeit nachgingen. Sie stellten blaues Leinen her, welches weit über Köln hinaus zur Herstellung von Arbeitskleidung diente. Der dafür nötige Farbstoff "Waid" wurde übrigens am nahen Waidmarkt gehandelt. Nördlich des Blaubachs findet man noch gut erhaltene Reste der alten Stadtmauer.

Am Blaubach 4 wurde im Haus Weinsberg Wilhelm Joest geboren, der mit seinem Schwager Eugen von Rautenstrauch Stifter des nach ihnen benannten Rautenstrauch-Joest-Museums für Völkerkunde wurde. Der Museumsstifter (Wallraf-Richartz-Museum) Johann Heinrich Richartz lebte ab 1835 im Blaubach 45/49. Während der Nazizeit befand sich im Blaubach 1 die Gauleitung der "Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt".

Heute ist der Blaubach eine mehrspurige Straße und verläuft als Verlängerung des Rothgerberbachs nach Osten zum Waidmarkt. Das Finanzamt Köln-Mitte und das Justizvollzugsamt Rheinland sind am Blaubach beheimatet.


Links ist das breite Band der "Bäche", Blaubach und Rothgerberbach zu erkennen. Der alte Wasserturm an der Kaygasse ist zu einem Hotel umgebaut worden und das Agrippabad rechts davon wurde vor einigen Jahren zu einem modernen Wellness-Bad mit großer Rutsche und Aussenbereich umgebaut.

Das Hochhaus an der unteren Bildkante war Sitz des Polizeipräsidiums aus den 50er Jahren. Es ist mittlerweile abgerissen und das Areal wurde mit Büros, Wohnungen und Hotels überbaut.

Weitere Fotos aus dem Album "Altstadt Süd aus der Luft"