Waidmarkt mit Hermann-Josef-Denkmal und St Georg, Mühlenbach 2, 50676 Köln - Altstadt-Süd (1910)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
3546 mal angesehen.

Waidmarkt mit Hermann-Josef-Denkmal und St Georg

Mühlenbach 2 (50676 Altstadt-Süd)

Der Mühlenbach war der Ausläufer des Duffesbaches, der dazu genutzt wurde eine Mühle anzutreiben. An der Straße lebten viele Kaufleute, auch Fernfrachtleute, auf die sich der frühere Name "Unter Karbendern" bezieht. An der Straße sind noch Reste der römischen Stadtmauer zu sehen.

Die Straße verbindet den Filzengraben mit dem Waidmarkt, beziehungsweise der Straße Blaubach.


Links der Blick in Richtung Severinstr. (Altstadt-Süd) und rechts in den Blaubach. An der stelle des Eckhauses, eines Kaufhauses, wurde in den 50er Jahren ein neues Polizeipräsidium errichtet. Dieser Bau steht seit dem Umzug der Ordnungshüter nach Kalk in den Walter-Pauli-Ring leer.

Weitere Fotos von Stadtkonservator Köln


21964_nn_1716_beb215f7643c2fef5194c94e44a7fb1f06a954b4

Wolfgang Becker  sagt: "Waidmarkt"

Mittlerweile ist vom Polizeipräsidium an dieser Stelle nichts mehr übrig. Hier steht mittlerweile eine Neubebauung mit Hotels, Wohnungen und Geschäften. Das Polizeipräsidium ist aber dokumentiert.

Geschrieben: vor fast 5 Jahre


18109_nn_13_b55e26fc5cbd6e57c0578af597dcd1febc74a713

Werner Müller  sagt:

Das Kaufhaus trug auf dem Erker den steineren Schriftzug "Zur guten Quelle". In der Zeit vor seinem Untergang Ende Mai 1942 beherbergte es eine der zahlreichen Organisation der Nationalsozialisten. Foto 91416 zeigt das Gebäude in der oberen Bildmitte als Ruine.

Geschrieben: vor fast 5 Jahre