Trümmerräumung im Severinsviertel, Ulrichgasse, 50678 Köln - Altstadt-Süd (1947)
fotografiert von:
Walter Dick Walter Dick
647 mal angesehen.
Album: Trümmerräumung Innenstadt

Trümmerräumung Innenstadt : Trümmerräumung im Severinsviertel

Ulrichgasse (50678 Altstadt-Süd)


Weitere Fotos aus dem Album "Trümmerräumung Innenstadt"


Die Bevölkerung wurde aufgerufen sich aktiv an der Räumung der ungeheueren Berge von Trümmern zu beteiligen. Viele Prominente (z.B.Foto #466477) gingen mit gutem Beispiel voran und beteiligten sich an den Arbeiten. Karnevalisten machten mit dem Lied "Schöppe, schöppe ess jetz Trump" aber auch durch tätige Mithilfe z.B. bei der Entschuttung des Gürzenich auf diese Aktionen aufmerksam.

Auch der Oberbürgermeister Hermann Pünder (1888-1976), der von den Engländern nach der Entlassung Konrad  Adenauers zum Kölner Stadtchef ernannt worden war, beteiligte sich an den Arbeiten. Es ist der Herr mit Schnurrbart und Hut, bekleidet mit einem Pullunder und Stiefeln, der auf den meisten Fotos des vorliegenden Albums zu erkennen ist.

Auf den Fotos erkennt man, dass der Abtransport der Trümmer zunächst hauptsächlich mittels Kipploren und Feldbahnen bewältigt wurde.In der Folgezeit wurde die Trümmerbeseitigung allerdings größtenteils von Abbruchfirmen mit technischem Gerät (Bagger, Lkw etc.) bewältigt. Die Trümmer wurden entweder auf Trümmerberge rund um die Stadt verbracht (z.B. Herkulesberg, Pilzberg im Beethovenpark, Anlagen im Grüngürtel zwischen Aachener Weiher und Bachemer Str.). Ein anderer Teil wurde in Brecheranlagen aufbereitet und als Zuschlagsstoff für Neubauten verwendet.

 

18109_nn_2195_c857f3d7a119acdc365858b6a433f56d7575d69b

Michael Engel  sagt:

Das Gebäude im Hintergrund rechts wurde wieder aufgebaut und steht an der Ecke Karl-Berbuer-Platz mit der Severinstraße. Auch der Perlengraben endete vor dem Brückenbau dort.

Geschrieben: vor 6 Monaten