St. Mauritius, Mauritiuskirchplatz, 50676 Köln - Altstadt-Süd (1867)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
784 mal angesehen.
Album: Visitkarten - Cartes de visite

Visitkarten - Cartes de visite : St. Mauritius

Mauritiuskirchplatz (50676 Altstadt-Süd)


Diese neugotische Kirche, die nach Plänen des Architekten Vinzenz Statz (1819-1898) gebaut wurde, ersetzte eine romanische Vorgängerkirche aus dem 12. Jhdt. Diese Kirche war, nachdem sie nach der Säkularisation (Enteignung aller Kirchengüter) versteigert worden war, langsam verfallen, so dass sie schließlich bis 1859 abgerissen werden musste.

Den neuen, hier gezeigten Bau stiftete der Kaufmann und "Kommerzienrat" Heinrich Nikolaus Frank, nach dem die Frankstr. (Altstadt-Süd) in der Nachbarschaft des Gotteshauses benannt ist. Der Neubau, dem auch die noch vorhandenen Überreste des Vorgängerbaus zum Opfer fielen, wurde im Jahre 1866 fertiggestellt.

Die Mauritiuskirche wurde im zweiten Weltkrieg stark beschädigt. Nach Entwürfen des Architekten Friedrich (Fritz) Schaller (1904-2002) wurde unter Einbeziehung der Überreste ein moderner Kirchenbau errichtet, der anders als seine Vorgänger als Zentralbau konzipiert ist. Der Turm, der den Krieg nahezu unversehrt überstanden hatte, krönt eine überlebensgroße FigurFoto Nr.:419195 des Namenspatrons. Das zweite zugeordnete Foto verdeutlicht die GrößeFoto Nr.:419173 der Heilgenfigur, die im Zuge einer umfassenden Renovierung des Turms im Jahre  2013 einen neuen Kopf erhielt.

Weitere Fotos aus dem Album "Visitkarten - Cartes de visite"


Visitkarten oder "Cartes de visite" (CDV) sind Abzüge in der Größe ca. 6 cm X 9 cm. Diese, meist Albuminabzüge, wurden auf Karton aufgezogen. Die Karten hatten also in etwa die Größe der heutigen "Visitenkarten" (business cards). Ursprünglich wurde das Format für Portraits verwendet, die Karten wurden verschickt, oder bei Besuchen (daher der Name) bei den Gastgebern hinterlassen.

Schon früh wurden diese Karten, in standardisierten Verfahren z.B. durch gleichzeitige Belichtung mit mehreren Objektiven hergestellt, zu erschwinglichen Preisen angeboten. Massenhaft hergestellt wurden auch Fotos von Prominenten, gekrönten Häupter oder Adligen. Das Format und die preiswerte Herstellung boten sich natürlich auch für Erinnerungsfotos an Reisen, berühmte Bauwerke und Landschaften an.

Die in diesem Album veröffentlichten Bilder gehören zu der letzteren Kategorie. Durch das massenhafte Herstellen und die nur geringe Qualität der Abzüge, aber auch durch die geringe Größe ist es naturgemäß schwierig, halbwegs vernünftige Ausdrucke zu fertigen. Bei einer etwaigen Bestellung bitten wir dies zu beachten und ggf. vorher telefonische Rücksprache zu nehmen.