Ruhender Verkehr, Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln - Altstadt-Süd (1971)
hochgeladen von:
Elke Schaub Elke Schaub
672 mal angesehen.

Ruhender Verkehr

Josef-Haubrich-Hof (50676 Altstadt-Süd)


Wolf Vostell hatte seinen fahrtüchtigen Opel Kapitän (Modellbezeichnung: P 2,6 - Baujahr 1960), mit dem amtlichen Kennzeichen K-HM 175 auf der Domstraße in einer Parklücke vor der Kunstgalerie Art Intermedia verschalt und in Stahlbeton eingegossen. Die 15 Tonnen schwere Plastik steht seit 1989 auf dem Mittelstreifen des Hohenzollernrings, wo sie, entgegen der ursprünglichen Intention, keinen Parkplatz mehr belegt. Ein Opel Kapitän P 2,6 Der Aufbau der Plastik erfolgte nach öffentlicher Ankündigung vom 2. Oktober 1969 bis zum 13. Oktober 1969. Zunächst wurde in einem ersten Betonguss eine Bodenplatte hergestellt. Darauf stellte Vostell zwei Tage später seinen Wagen ab, der dann mit Holz verschalt und mit Stahl bewehrt wurde. Am 6. Oktober erfolgte der zweite Betonguss. Schließlich stellte Vostell am 13. Oktober eine Parkuhr neben dem Wagen auf und entfernte die Schalung. In den folgenden Jahren wurde die Plastik unter anderem vor dem Musée d’art moderne de la Ville de Paris (1974–1975) und vor der Berliner Neuen Nationalgalerie ausgestellt. Bis zu ihrem Umzug auf den Hohenzollernring stand sie vor der Kölner Kunsthalle am Josef-Haubrich-Hof.

Weitere Fotos von Elke Schaub