Kölner Krippen , Neumarkt, 50667 Köln - Altstadt-Süd (2007)

Kölner Weihnachtsmärkte - Cologne Christmas markets : Kölner Krippen

Neumarkt (50667 Altstadt-Süd)

Der Neumarkt ist der größte Platz in der Kölner Innenstadt. Hier finden jedes Jahr öffentliche Veranstaltungen wie Zirkusaufführungen und Karnevalssitzungen statt, im Winter ein großer Weinachtsmarkt. Der Neumarkt spielt  eine wichtige Rolle als Verkehrsknotenpunkt und markiert außerdem den Anfang der Einkaufszone der Innenstadt. Hier treffen sich die Straßen Schildergasse, Hahnenstr., Cäcilienstr. und die Thieboldsgasse.

Der Name "Neumarkt" stammt ursprünglich aus dem Lateinschen "in novo mercato" (auf dem neuen Markt). Mit der Zeit änderte sich der Name, so dass der Platz u.a. "uff dem numarkt", "numarkt", "an dem nuwen marte" oder "nuymarkt" hieß. Zum Ende des 14. Jahrhunderts fanden am Neumarkt Volks- und Schützenfeste statt. Diese wurden vom Rat veranstaltet. Im Spätmittelalter war der Neumarkt, so wie der Alter Markt und der Heumarkt, ein Handelplatz von großer Bedeutung.

Zu der Zeit der Franzosenbesatzung wurde der Name des Neumarktes auch je nach Anlass geändert. So hieß er 1794 "Place de la Republique", zu Napoleons Kaiserkrönung Place de l'Empereur (Kaisersplatz) und nach dem Sieg der Schlacht von Austerlitz "Place des Victories" (Siegesplatz). In 1804 übernachtete Napoleon sogar für vier Nächte im Hotel Blankenheimer Hof am Neumarkt.

Im zweiten Weltkrieg wurde der Neumarkt total zerstört. Der Wiederaufbau begann jedoch direkt nach dem Krieg.

Zu den Sehenswürdigkeiten am Neumarkt zählen die Neumarktpassage mit Olivandenhof, die St. Aposteln Kirche, das Käthe-Kollwitz Museum, und das Schnütgen-Museum auf der Cäcilienstraße.


Diese Bilder können unter Angabe des Copyrights © www.koelntourismus.de im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung und der touristischen Kölnwerbung verwendet werden. Bei einer Online-Nutzung ist eine Verlinkung auf www.koelntourismus.de erwünscht. Bitte senden Sie uns ein Belegexemplar Ihrer Publikation. Eine kommerzielle Nutzung bedarf ausdrücklich der Genehmigung der KölnTourismus GmbH. Hier erhalten Sie dieses Foto in großer Auflösung ohne Wasserzeichen zum kostenfreien Download.

These images are free to editorial utilisation and advertising campaigns promoting Cologne, provided that the copyright notice © www.koelntourismus.de is indicated. We would be grateful for your providing us with sample copies. For online use, we greatly appreciate links to our website www.koelntourismus.de. For non-touristic purposes and exclusive commercial use please contact us.

Von November bis Januar kann man in Köln, an ca. 100 Standorten, Krippen aus verschiedenen Kulturen und Epochen besichtigen. Unter dem Motto „Kölner Weihnachtskrippen – Folget dem Stern“ sind prächtige Einzelstücke aus Museen, Privatsammlungen und Künstlerwerkstätten zu bewundern. From November to January one can visit approx. 100 cribs in Cologne which stem from different cultures and eras. Under the motto „Kölner Weihnachtskrippen – Folget dem Stern“(Cologne cribs-follow the star) unique cribs from private collections, museums and art studios can be admired.

Weitere Fotos aus dem Album "Kölner Weihnachtsmärkte - Cologne Christmas markets"