Immunität St. Pantaleon, Waisenhausgasse, 50676 Köln - Altstadt-Süd (1928)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
4092 mal angesehen.

Immunität St. Pantaleon

Waisenhausgasse (50676 Altstadt-Süd)

Ihren Namen verlieh der Straße ein im Jahr 1800 gegründetes Waisenhaus, welches bis 1917 existierte. Zuvor hatte man die Straße Walengasse genannt, was auf die Wallonen bezogen war. Den Bewohner der belgischen Region Wallonie. 

Das Waisenhaus, welches knapp 200 Kindern Obdach und eine Ausbildung bot, stand am Perlengraben. Von dort aus führt die Waisenhausgasse bis zum Salierring. An der Straße liegt auch ein Eingang zu St. Pantaleon.


rechts die Kreuzung der Waisenhausgasse mit der Straße Am Pantaleonsberg; links oben, damals noch eine enge Straße der Rothgerberbach; darunter das Gebäude mit den vielen Dachgauben und das rechts danebenliegende Gebäude ist die ehemalige Mittelschule für Mädchen. Links unten die Kreuzung Am Pantaleonsberg mit der Straße Am Weidenbach

Der Vergleich mit dem Luftbild zeigt wie Krieg und Nachkriegszeit dieses Viertel nachhaltig zerstört haben.

Weitere Fotos von Stadtkonservator Köln