Hochhaus Polizeipräseidium mit Abrissstelle und Friedrich-Wilhelm-Gymnasium, Waidmarkt, 50676 Köln - Altstadt-Süd (2010)
hochgeladen von:
Luftbild  Köln Luftbild Köln
1605 mal angesehen.
Album: Altstadt Süd aus der Luft

Hochhaus Polizeipräseidium mit Abrissstelle und Friedrich-Wilhelm-Gymnasium - Altstadt Süd aus der Luft

Waidmarkt (50676 Altstadt-Süd)

Auf dem Waidmarkt wurde vor allem ein Gut gehandelt, nämlich die Färberpflanze Waid. Diese war ein wichtiger Rohstoff für die so genannten Blaufärber. Mit ihr färbten sie bergisches Leinen, welches unter anderem auch der Kleidung des kölschen Tünnes seine wohlbekannte Farbe verlieh.

In unmittelbarer Nähe befindet sich die katholische Kirche St. Georg und das alte Polizepräsidium, welches seit März 2010 abgerissen wird. Der Brunnen in der Mitte des Marktes erinnert an den Heiligen Hermann Joseph.


Die gesamte Fläche  um das Hochhaus bis an die Turnhalle des Friedrich Wilhelm Gymnasiums (rechts) war mit Nebengebäuden des Polizeipräsidiums bebaut.

Das gesamte Ensemble wurde in den 50er errichtet. Nach dem Wegzug der Polizei in den Neubau in Kalk am Walter-Pauli-Ring wurden die Baulichkeiten und das Grundstück an einen privaten Investor verkauft, der hier zur Zeit (Ende 2011) hochwertige Büro- und Wohnbebauung errichtet. Das Hochhaus sollte erhalten bleiben, um es zu entkernen und komplett zu sanieren. Als der Investor (Warum so spät?) feststellte, dass die Sanierung zu teuer werden würde, wollte er nach dem Abriss ein Hochhaus in gleicher Höhe errichten. Nachdem die Bauverwaltung diesem Vorhaben zunächst zugestimmt hatte, gelang es Initiativen aus der Nachbarschaft und der Pfarrei St. Georg diesen Beschluss zu kippen. Es wird nun zum ersten Mal das Höhenkonzept im Umfeld der romanischen Kirchen umgesetzt und eine Bebauung errichtet, die sich an der Höhe der Kirche St. Georg orientiert.

Im Hintergrund die Einsturzstelle des historischen Archivs.

Weitere Fotos aus dem Album "Altstadt Süd aus der Luft"