Hermann-Josef-Brunnen, Waidmarkt, 50676 Köln - Altstadt-Süd (1944)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
2557 mal angesehen.

Hermann-Josef-Brunnen

Waidmarkt (50676 Altstadt-Süd)

Auf dem Waidmarkt wurde vor allem ein Gut gehandelt, nämlich die Färberpflanze Waid. Diese war ein wichtiger Rohstoff für die so genannten Blaufärber. Mit ihr färbten sie bergisches Leinen, welches unter anderem auch der Kleidung des kölschen Tünnes seine wohlbekannte Farbe verlieh.

In unmittelbarer Nähe befindet sich die katholische Kirche St. Georg und das alte Polizepräsidium, welches seit März 2010 abgerissen wird. Der Brunnen in der Mitte des Marktes erinnert an den Heiligen Hermann Joseph.


Der Brunnen steht relativ unversehrt in mitten der Trümmer.

Das dahinterliegende Haus war das alte Pfarrhaus von St. Georg, das im 19. Jhdt. an der Stelle der alten Pfarrkirche St. Jakob errichtet worden war. Seit dem Kriege ist diese Stelle nicht mehr bebaut worden. Dahinter die Ruinen der romanischen Kirche St. Georg.

Rechts neben Kirche und Pfarrhaus die Severinstr. (Altstadt-Süd) in Richtung Süden, Chlodwigplatz/Bonner Str.

Der Brunnen ist ein Denkmal im Denkmalverzechnis der Stadt Köln. Klicken Sie auf den Denkmalbutton (Landeswappen NRW) unten rechts und Sie erhalten eine Beschreibung des Brunnens.

Weitere Fotos von Stadtkonservator Köln