Hahnentor, Hahnenstr., 50667 Köln - Altstadt-Süd (1898)
hochgeladen von:
Harald Gerhards Harald Gerhards
1966 mal angesehen.
Album: Köln im Wandel der Zeit 1800-1900

Hahnentor - Köln im Wandel der Zeit 1800-1900

Hahnenstr. (50667 Altstadt-Süd)


Straßen und Plätze                          Sammlung Scheiner

Foto Nr.:84331

  Foto Nr.:463565

Stiche aus einer Graphiksammlung über Köln bis 1900. Zur Verfügung gestellt von Harald Gerhards. Das Album zeigt Bilder (Graphiken) von wichtigen Gebäuden und Plätzen unsere Stadt zwischen 1800 und 1900.

Zusammenfassungen und Detailangaben sind u.a. in folgen Sammlungen und Alben :

Tore und Befestigungen Kirchen Rathaus
Foto Nr.:54355

Denkmäler und Brunnen Der Dom Öffentliche Plätze

 

Die dritte mittelalterliche Stadterweiterung erfolgt von 1180-1259. 1180 hatten die Bürger beschlossen, ohne den Stadtherrn um Erlaubnis zu fragen, zur Sicherung eine neue Festungsanlage zu bauen. Die Mauer hatte eine Länge von ca. acht Km mit 12 gewaltigen Torburgen und 52 Wehrtürmen. Hierzu zählte auch das Hahnentor mit Halbrundturmetagen. Dem Abbruch der Stadtmauer ab 1881 fielen viele Tore zum Opfer. Das Hahnentor, >Eigelsteintor, >die Ulrepforte , > Bottmühle und das > Severinstor blieben jedoch bis heute erhalten. Das Tor war viele Jahre hindurch eine der Haupteingangstore in die Stadt. So zogen z.B. am 5.10. 1794 die Franzosen durch dieses Tor auf den Neumarkt. Bürgermeister Reiner Josef Anton von Klespé übergab die Schlüssel der Stadt. Dies war das Ende der „ freien Reichsstadt Köln „Postkarte,Lithografie um die Jahrhundertwende

Weitere Fotos aus dem Album " Köln im Wandel der Zeit 1800-1900"