Einsturzstelle des hist. Archivs im April 2010, Georgsplatz, 50676 Köln - Altstadt-Süd (2010)
hochgeladen von:
Luftbild  Köln Luftbild Köln
1052 mal angesehen.
Album: Altstadt Süd aus der Luft

Einsturzstelle des hist. Archivs im April 2010 - Altstadt Süd aus der Luft

Georgsplatz (50676 Altstadt-Süd)


Am 3. März 2009 stürzte das Stadarchiv, das Historische Archiv der Stadt Köln in die davorliegende Baustelle der Nord-Süd-U-Bahn. Zwei junge Männer aus Nachbarhäusern wurden durch den Einsturz in den Tod gerissen. Daneben stürzten unersetzliche Schätze aus über tausend Jahren Stadtgeschichte in die Tiefe. Auch wenn mittlerweile über 95 % der Archivalien geborgen sind, so wird es wohl dreissig Jahre dauern, bis alle Stücke wieder instand gesetzt worden sind.

Die Ursache ist noch nicht gerichtsfest bestätigt, man kann jedoch davon ausgehen, dass eine Kombination von Baumängeln, Schlamperei und zu starken Grundwasserabpumpungen den Baugrund unter dem Gebäude so lockerte, dass es schließlich nachgab und einstürzte.

Oberhalb die Gebäude des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums und rechts das zeltartige Dach des Turmstumpfs der romanischen Kirche St. Georg.

Die  große Brachfläche oben an der Kreuzung Blaubach und Nord-Süd-Fahrt (hier: Tel-Aviv-Str.) ist das Gelände des ehemaligen Polizeipräsidiums, das derzeit mit Luxuswohnungen und Büros bebaut wird. Das Hochhaus am rechten Rand der Brachfläche ist mittlerweile abgerissen worden. An seine Stelle werden Bauten mit deutlich geringerer Höhe treten.

Weitere Fotos aus dem Album "Altstadt Süd aus der Luft"