Einfahrt in den Rheinauhafen, Rheinauhalbinsel, Köln - Altstadt-Süd (1900)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
2573 mal angesehen.

Einfahrt in den Rheinauhafen

Rheinauhalbinsel ( Altstadt-Süd)


Das Zollamt und der Malkoffturm stehen heute (siehe Karte) zu beiden Seiten der Hafeneinfahrt. Die ursprüngliche Einfahrt, über die damals eine zweigeteilte Drehbrückenkonstruktion führte, lag westlich des Malakoffturms. Der Rheinauhafen ersetzte ab 1898 die Hafenanlagen am Rheinufer vor der Altstadt.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns


17546_pg_1751_670f0adce92dd4e141759b022e27640c6703ae76

Ulrich Hermanns  sagt:

Bevor es den Rheinauhafen gab, diente die Fahrrinne zwischen dem Werthchen und dem linken Rheinufer als Sicherheitshafen. Zum Schutz der Hafeneinfahrt bauten die Preussen den Malkoffturm als Geschützstellung. Dabei lag diese Befestigungsanlage, die zwischen 1850 und 1858 gebaut wurde an der nördlichen Spitze der Insel, des Werthchens. Die Einfahrt in den Sicherheitshafen lag westlich des Turms. Erst als die Fahrrinne zwischen Werthchen und dem linken Rheinufer im Süden geschlossen wurde, kam es zur Verlegung der Einfahrt, so dass der Turm heute auf dem "Festland" steht. Referenz: Foto # 455121

Geschrieben: vor 10 Monaten


23401_pn_140_0fbfad577ad66130bde77c8c2e41a68e0391224b

koelner51109  sagt:

Das sehe ich nicht so. Rechts vom Zollamt sieht man die Mauer der Hafeneinfahrt. Bei meinen Recherchen konnte ich keine Hinweise oder Bilder finden, die belegen, dass die Einfahrt zum Rheinauhafen westlich des Malakoff-Turms gelegen hat. Dagegen spricht auch, dass für die jetzige Drehbrücke als Baujahr 1896 angegeben ist. Zum Werthchen, der Insel, die die "Basis" für Rheinauhafen bildete, gibt es eine Zeichnung von 1860. Da liegt der Übergang westlich des Malakoffturm und eine zweiteilige Drehbrücke ist erkennbar.

Geschrieben: vor 10 Monaten