Das Weyertor, Weyerstr., 50676 Köln - Altstadt-Süd (1670)
hochgeladen von:
Harald Gerhards Harald Gerhards
2638 mal angesehen.
Album: Köln im Wandel der Zeit 1400-1800

Das Weyertor - Köln im Wandel der Zeit 1400-1800

Weyerstr. (50676 Altstadt-Süd)

An der heutigen Luxemburger Straße lag früher ein Weiher, der dieser Straße ihren Namen einbrachte. Nachdem Kaiser Friedrich III. im Jahr 1486 beim Weyertor mit großem Boombast in die Stadt eingezogen war, existierte für einige Zeit auch der Name Kaiserstraße.

Über die Weyerstraße sind der Barbarossaplatz und die Neue Weyerstraße zu erreichen. Ebenso gelangt man auf ihrem Weg zur Huhnsgasse und Große Telegraphenstraße.


Stiche aus einer Graphiksammlung über Köln 1400-1800. Zur Verfügung gestellt von Harald Gerhards.

Das Weyertor war eins der zwölf großen und wichtigsten, in den Jahren 1180-1259 erbauten Stadttore. Über die Bachstrasse und die Weyerstrasse führte die Strasse über Zülpich nach Trier. Die Durchfahrt war fast 7 Meter hoch und breit. Mit dem Abriss von Teilen der Stadtmauer im Jahre 1881 fielen auch diverse Tore, so auch das Weyertor. Bei der Feierlichkeit von Maximilian I in Köln zog dieser mit Gefolge im Frühjahr 1486 ( lt. Koelhoffsche Chronik)durch das Weyertor in die Stadt.

Weitere Fotos aus dem Album "Köln im Wandel der Zeit 1400-1800"