Das nördliche Severinsviertel, Im Dau, 50678 Köln - Altstadt-Süd (2010)
hochgeladen von:
Luftbild  Köln Luftbild Köln
1510 mal angesehen.
Album: Altstadt Süd aus der Luft

Das nördliche Severinsviertel - Altstadt Süd aus der Luft

Im Dau (50678 Altstadt-Süd)


Links die Nord-Süd-Fahrt, deren Name hier, Ulrichgasse, angesichts des autobahnähnlichen Ausbaus recht wohlwollend klingt. An der "Gasse erkennt man links unten die Backsteinbauten des ehemaligen Franziskanerklosters. Ihm gegenüber beginnt die Straße im Dau als Verbindung zur Severinstr. (Altstadt-Süd), hinter der Severinstraße ("Vringsstrooß")  setzt sich der Straßenzug fort bis zum Rhein, heißt hier allerdings Landsbergstr.   

Die kleine dreieckige Grünanlage zwischen der Straße Im Dau und der Josephstr. war ursprünglich Standort eines Klosters und in der Preussenzeit, nach der Säkularisation, Proviantlager der Festung Köln. Nach weiteren Umbauten wurden die Reste im Kriege zerstört, danach abgerissen und es entstand die Grünanlage.

Am oberen Rand die romanische Kirche St. Johann Baptist mit dem roten Backsteinturm und rechts davon die sog. Elendskirche, deren voller Name "St. Gregorius im Elend" lautet. Der Bau ist eine Rekonstruktion des im Krieg zerstörten Barockbaus. Der Name "im Elend" weist auf einen hier seit dem Mittelalter befindlichen "Elendenfriedhof" hin. Dies war eine Begräbnisstätte für "Ehrlose", Selbstmörder, Hingerichtete und später auch Nichtkatholiken, die auf den Friedhöfen der Pfarreien nicht bestattet wurden.

Weitere Fotos aus dem Album "Altstadt Süd aus der Luft"