Blick vom Fernmeldehochhaus, Agrippastr. 1, 50676 Köln - Altstadt-Süd
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
2304 mal angesehen.

Blick vom Fernmeldehochhaus

Agrippastr. 1 (50676 Altstadt-Süd)

Die Agrippastraße verläuft von der Hohen Pforte im Georgsviertel bis zur Poststraße im Griechenmarkt-Viertel. Geteilt wird sie durch die Neuköllner Straße, der Verlängerung der Nord-Südfahrt. An der Kreuzung Agrippastraße/Neuköllner Straße befindet sich auch die Feuer- und Rettungswache 1. Hier befinden sich das Medikamentenlager und die Atemschutzwerkstatt sowie die Taucher. In diesem Haus wurde der Kölner Mundart-Dichter Karl Berbuer im Jahre 1900 geboren.

Westlich der Nord-Süd-Fahrt verläuft die Agrippa-Straße entlang des gleichnamigen Agrippabades, einem der Kölner Hallenbäder. Am Ende der Straße findet man die Bundesagentur für Außenwirtschaft.

Hier gibt es eine schöne Beschreibung der Agrippastraße von einem Zeitzeugen aus den Vorkriegsjahren.


rechts oben das alte Polizeipräsidium am Waidmarkt, in der Mitte das Hochpfortenhaus Ecke Agrippastraße und Hohe Pforte mit seiner charakteristischen gebogenen Eckfront (Architekt: Clemens Klotz (1886-1969)

Weitere Fotos von Stadtkonservator Köln