Opernhaus am Rudolfplatz, Rudolfplatz, 50674 Köln - Altstadt-Süd (1928)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
14331 mal angesehen.

Opernhaus am Rudolfplatz

Rudolfplatz (50674 Altstadt-Süd)


Das im Stil der Neorenaissance errichtete Haus wurde zwischen 1900 und 1902 nach den Plänen des Architekten Carl Moritz (1863-1944) errichtet. Der war als Stadtbauinspektor tätig gewesen, bevor er sich als freier Architekt in Köln niederließ. Neben dem Opernhaus war er u.a. verantwortlich für den Bau der Hängebrücke, des Kreishauses in der St.-Apern-Str. und des Rathauses in Porz (heute Köln-Porz)

Die rechts neben dem Gebäude sichtbaren Opernterrassen sind Ende der 20er Jahre entstanden. Architekt dieses Restaurants, eines modernen, ovalen Pavillons im bewussten Kontrast zum historistischen Stil der Opernhauses entworfen, war der Kölner Architekt Clemens Klotz (1886-1969). Die Architektur dieser Terrassen wurde zwiespältig gesehen, teils als unpassend, teils als kongeniale zeitgenössische Ergänzung. Denkbar ist, dass das Gebäude auch die Funktion haben sollte, den anschließenden Konzertgarten vor dem immer stärker werdenden Verkehrslärm zu schützen.

Der Architekt Klotz baute in Köln eine ganze Reihe von Wohn-und Geschäftshäusern, so das Hochpfortenhaus mit einer ebenfalls abgerundeten Ecke an der Hohe Pforte, war in der NS Zeit aber auch für die Entwürfe von Ordensburgen (Vogelsang, Krössin) und der riesigen KdF Urlaubsanlage in Prora auf Rügen verantwortlich.

Das Opernhaus wurde im Kriege zwar beschädigt, wäre aber durchaus wiederaufbauwürdig gewesen. Teile des Hauses wurden nach dem Kriege sogar noch genutzt(z.B. als Probebühne) Dennoch entschied sich der Stadtrat 1952 für den Abriss und den Neubau der Oper am Offenbachplatz.

Zum Bau der Kirche (Neu) St. Alban im Stadtgarten an der Gilbachstr. Ende der der 50er Jahre wurden Ziegel des alten Opernhauses verwendet.

Auf dem Gelände entstand in den 60er Jahren ein monotoner Verwaltungsbau (Bundesverwaltungsamt, später Provinzial Versicherung) der später seiner heutigen Verwendung als Hotel zugeführt wurde.

Der Rudolfplatz ist, das Foto entstand wohl in den 30er Jahren, hier schon kein Platz mehr sondern ein Verkehrsknotenpunkt.

Weitere Fotos von Ulrich Hermanns