Zeitgenössische Reklame, Bechergasse, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1935)
hochgeladen von:
Stadtkonservator Köln Stadtkonservator Köln
2503 mal angesehen.

Zeitgenössische Reklame

Bechergasse (50667 Altstadt-Nord)

Lange Zeit war die Bechergasse eine der engsten Straßen der Stadt. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg verbreitete man sie, um den Anforderungen der Großstadt besser gerecht zu werden. Als Teil des Marktviertels ist es wahrscheinlich, dass sich der Name von dem Warenangebot, nämlich Becher aus den unterschiedlichsten Materialien, ableitete, die man an die dieser Stelle verkaufte.

Folgt man der Straße führt sie vom Alter Markt zum Domhof.


Ecke Große Neugasse

So wie man heute große Giebelflächen mit Planen zu Reklamezwecken nutzt, machte man es damals mit großflächigen Bemalungen. Das Kaufhaus Biergans war nur eine Ecke weiter (nach rechts) und "Lux Seifenflocken" erfreuten zur damaligen Zeit die Hausfrau am Waschtage.

Der große Bau in der Mitte gehört zu den Textilfabriken der Brügelmann Gruppe, die in dem Karree zwischen Bechergasse, Große Neugasse, Wehrgasse und Mühlengasse (Altstadt-Nord) nicht nur mit Textilien handelte sondern auch in  großem Maße produzierte.  

Weitere Fotos von Stadtkonservator Köln


18109_nn_2195_c857f3d7a119acdc365858b6a433f56d7575d69b

Michael Engel  sagt:

Ganz links in Richtung Rhein ist heute das Senftöpfchen Theater.

Geschrieben: vor 9 Monaten


18727_nn_985_862475903b3434c8a961102616a6a19e79b0c614

Carmen Brenig  sagt:

Wegen der Wandbemalung "Lux-Seifenflocken" hätte ich dieses Foto sehr gern, da es mich an meine Kindheit erinnert. Woher kann ich es bekommen?

Geschrieben: vor mehr als 7 Jahre