Würfelpforte, Unter Sachsenhausen, 50667 Köln - Altstadt-Nord (2017)
hochgeladen von:
Lutz Kuhl Lutz Kuhl
178 mal angesehen.

Würfelpforte

Unter Sachsenhausen (50667 Altstadt-Nord)


Die alte Würfelpforte stand zwischen Unter Sachsenhausen und der Gereonstraße, zu der man auf dem Bild durch den Torbogen kommt. Nach rechts geht es zum Maria-Ablaß-Platz, die nach links führende Straße ist der Kattenbug. Die Würfelpforte gehörte zur Ummauerung der ersten Stadterweiterung von 1106. Im 17./18. Jahrhundert wurde sie mit Wohnhäusern überbaut, wobei der alte Tordurchgang erhalten blieb; 1872 fiel das Tor der Straßenverbreiterung zum Opfer. Warum die Würfelpforte hier als "Wölfentor" bezeichnet wird, bleibt wohl das Geheimnis des Postkartenverlegers …

Weitere Fotos von Lutz Kuhl


17698_pg_591_76f0cee7022af38ed4a996a9064662ce588a0614

Harald Gerhards  sagt: "Zum Namen Würfeltor"

1163 hatte das Tor den Namen "porta S.Gereonis";1238 wurde es als " Wurpil porze" benannt und 1313 Porta tesserarum. Der Name Würfelpforte wurde wahrscheinlich von den mittelalterlichen Wurfgeschossen abgeleitet.

Geschrieben: vor 14 Tagen