Verbreiterung der Christophstraße, Christophstr., 50670 Köln - Altstadt-Nord (1959)
hochgeladen von:
Ulrich Hermanns Ulrich Hermanns
1101 mal angesehen.
Album: 2014

2014 : Verbreiterung der Christophstraße

Christophstr. (50670 Altstadt-Nord)

Bis zu ihrem Abriss 1806 in Folge der französischen Besatzung stand an dieser Straße eine, dem heiligen Christophorus geweihte, Pfarrkirche. An ihrem Ende stand früher die Gereonstorburg, die auch als Gefängnis genutzt wurde. Um Ende des 19. Jahrhunderts Platz für die Stadterweiterung zu schaffen riss man die Stadtmauer und somit auch die Gereonstorburg ab. Die Straße endet nun am Kaiser-Wilhelm-Ring. An ihrer Seite stehen das Gereonskloster und die Kirche St. Gereon.


Nach dem Kriege wurden an vielen Stellen die alten Fluchtlinien zurückgenommen, um die Stadt verkehrsgerechter zu machen. Auf dem Foto wird deutlich, wie sehr die alte Straßenführung verändert wurde. Von altersher machte die Christophstraße hier, an der Nordseite von St. Gereon, einen Bogen. Ursache dafür war die in der Säkularisation abgerissene Kirche St. Christoph, die die Pfarrkirche für das Stift von St. Gereon gewesen war. Sie stand etwa da, wo sich heute der Kindergarten befindet. An den Oberleitungen und den Schienen in der Straße erkennt man, dass zum Zeitpunkt der Aufnahme noch die Straßenbahn über die Christophstraße in Richtung Dom/Hauptbahnhof fuhr. Dies endete erst im Jahre 1968 mit der Fertigstellung der ersten U-Bahn (Unterpflasterstraßenbahn) vom FriesenpFriesenplatz zum Dom.

Hinten erkennt man die Gebäude der Gerling-Gruppe an der Ecke zur Von-Werth-Str.

Weitere Fotos aus dem Album "2014"