Veilchenmadonna im Dom, Domkloster, 50667 Köln - Altstadt-Nord (1984)
hochgeladen von:
Bilderbuch Köln Bilderbuch Köln
1284 mal angesehen.
Album: Reinald Witsch 1970-1987

Reinald Witsch 1970-1987 : Veilchenmadonna im Dom

Domkloster (50667 Altstadt-Nord)

Das Domkloster verbindet den Wallrafplatz und den Roncalliplatz. Namensgebend ist der erzbischöfliche Hof, eine mittelalterliche, klosterähnliche Anlage, die hier einst zu finden war. Die berühmteste Adresse Kölns ist "Domkloster 4": Der Kölner Dom.


Dieses Bild eines, wenn nicht das Meisterwerk der Kölner Malerschule, wird dem Kölner Meister Stephan zugeschrieben, den man glaubt mit dem Maler Stephan Lochner gleichsetzen zu können. Es bleiben Zweifel, zumal der Künstler, wie im Mittelalter üblich, sein Werk nicht signiert hat.

Ursprünglich gehörte das Bild der Stadt Köln und hing in der Ratskapelle des Rathauses. In den Wirren der Säkularisationzu Beginn des 19. Jhdts. geriet es als Leihgabe in den Dom. Als der Rat der Stadt in den 70er Jahren des 19. Jhdts. " sein" Bild zurückhaben wollte, machten die hohen Herren des Domkapitels erfolgreich die "Ersitzung" des Kunstwerks geltend. Und so gehört es heute der Hohen Domkirche St. Peter und Marien zu Köln.

Weitere Fotos aus dem Album "Reinald Witsch 1970-1987"


Herr Reinald Witsch hat uns aus seinem Bestand vier Kästen mit Dias aus den Jahren 1970 bis Mitte der 80er Jahre überlassen. Diese Fotos, die vor dreißig bis vierzig Jahren entstanden sind, zeigen und den Zustand der Stadt der Straßen und Plätze in dieser Zeit und sind so historische Dokumente der Zeit ihrer Entstehung. Zum Scannen wurden die Dias ausgerahmt, gereinigt und neu, ohne Glas, gerahmt. Nach Bearbeitung und Ausfleckung stehen sie jetzt im Bilderbuch Köln zur Verfügung.

Bilderbuch Köln bedankt sich recht herzlich bei Herrn Witsch für die Übergabe der Dias.